Ethernet Controller-Treiber: finden und installieren – so geht's

Robert Schanze 6

Ihr habt Windows neuinstalliert, aber Probleme mit dem Ethernet-Controller? Was macht der Ethernet-Controller überhaupt und wie kann ich Treiber dafür finden und installieren? Wir beantworten diese und weitere Fragen zum Netzwerkadapter.

Video | 4 Netzwerk-Tipps in 1 Minute

Netzwerk Tipps.

Was ist Ethernet?

Ethernet ist die verbreitetste LAN-Technologie. Es ist ein Protokoll, das beschreibt wie Daten in einem Netzwerk zwischen anderen Geräten wie PCs, Notebooks, Drucker, Smart-TVs, NAS etc. ausgetauscht werden. Ein Ethernet-Kabel ist dabei das bekannte, klassische LAN-Kabel, das man an der Rückseite seines PCs mit der Netzwerkkarte verbindet. Das andere Ende wird an den Router angeschlossen, um eine stabile Internetverbindung zu haben. Denn auch, wenn WLAN sehr bequem und praktisch für die mobile Welt ist, eine kabelgebundene Verbindung über Ethernet (LAN) hat die höhere Geschwindigkeit, die größere Reichweite, die bessere Stabilität und erhöhte Sicherheit.

Das Ethernet ist also nichts anderes als ein lokales, kabelgebundenes Computer-Netzwerk. Damit diese Ethernet-Verbindungen richtig funktionieren, benötigt ihr für eure Netzwerkkarte die richtigen Treiber, die unter Windows installiert werden – den Ethernet-Controller. Dieser ist dabei zuständig für die Netzwerk- und die Internetverbindung.

Probleme mit dem Ethernet-Controller?

Der Ethernet-Controller ist für die Netzwerkverbindung des Computers zuständig. Wenn er nicht funktioniert, hat man nicht nur keine Verbindung zum Netzwerk (LAN), sondern natürlich auch keine zum Internet. Falls ihr also Windows neu installiert habt und nicht ins Internet kommt, kann dies an einem fehlenden Treiber für den Ethernet-Controller liegen.

Im Windows Geräte-Manager könnt ihr den installierten Ethernet-Controller sehen:

  1. Öffnet den Geräte-Manager.
  2. Scrollt zur Kategorie Netzwerkadapter.
  3. Der installierte Ethernet-Controller wird euch angezeigt. Es können auch mehrere sein, wenn ihr mehrere Netzwerkkarten eingebaut habt oder Programme nutzt, die virtuelle Netzwerkkarten / Netzwerkadapter installieren wie Virtualbox oder Hamachi.

Wenn der Ethernet-Controller nicht richtig installiert ist, erkennt ihr das im Geräte-Manager am gelben Fragezeichen, das im Symbol eingeblendet wird. Dann solltet ihr den richtigen Treiber suchen und installieren, da sonst eure Netzwerk- oder Internetverbindung nicht richtig funktionieren kann.

Lesetipp: TAP-Windows Adapter v9 – Was ist das? Wie Treiber installieren / deinstallieren?

Ethernet-Controller-Treiber: Download & installieren (Problemlösung)

Ladet den aktuellen Ethernet-Controller Treiber herunter, um Probleme mit Netzwerk und Internet zu beheben. Wenn ihr kein Internet habt, müsst ihr den Treiber über einen anderen PC herunterladen und die Setup-Dateien per USB auf den PC ohne Internet kopieren und dort installieren:

  • Der mit bekannteste Netzwerk-Controller Treiber ist der Realtek Ethernet-Controller Driver Treiber. Den Download haben wir verlinkt.
  • Schnappt euch ansonsten die CD eures Motherboards und installiert die Treiber, die sich darauf befinden. Dies sollte man nach einer Neuinstallation ohnehin machen, da Windows einige Treiber für die Motherboard-Komponenten benötigt. Es ist prinzipiell aber auch möglich, nur die Ethernet-Controller-Treiber von der CD zu installieren.
  • Falls ihr keine Mainboard-CD zur Verfügung habt, könnt ihr herausfinden, welches Mainboard ihr habt, um anschließend die entsprechenden Treiber aus dem Internet herunterzuladen. Ihr findet sie dann auf den jeweiligen Hersteller-Webseiten.
Bilderstrecke starten
10 Bilder
Welches Mainboard habe ich? Motherboard herausfinden!
  • Falls ihr eine diskrete Netzwerkkarte besitzt, müsst ihr herausfinden, um welches Modell es sich handelt, um darauf ebenfalls im Internet nach den Treibern zu suchen. Diskret bedeutet eine Extra-Netzwerkkarte, die mit dem Mainboard verbunden ist und nicht Teil eures Motherboards ist. Heute hat man im Consumer-Bereich in der Regel keine diskreten Netzwerkkarten mehr.
  • Wenn ihr dennoch eine diskrete Karte habt, könnt ihr das Modell meist über den Geräte-Manager auslesen. Alternativ schaut ihr euch die Netzwerkkarte im PC selbst an. Dort findet ihr unter Umständen Hinweise.
  • Alternativ könnt ihr auch versuchen, die neuesten Treiber von Windows automatisch herunterladen zu lassen. Öffnet dazu im Geräte-Manager den Eintrag zum Ethernet-Controller, klickt ihn mit der rechten Maustaste an und wählt Treibersoftware aktualisieren… aus.

Video | Ethernet in 100 Sekunden erklärt

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    Skalierbare Vektorgrafiken bieten sich gegenüber herkömmlichen Rastergrafiken für Logos, Illustrationen, Cliparts oder Karten an, da sie ohne Qualitätsverlust vergrößert und gedreht werden können. Wenn ihr jedoch eine SVG-Datei in einem normalen Grafikprogramm bearbeiten wollt, müsst ihr sie zunächst in ein anderes Bildformat wie PNG umwandeln.Auch andersrum könnt ihr ein erstelltes PNG in eine Vektorgrafik...
    Thomas Kolkmann
  • Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Office 2019 erscheint in der zweiten Jahreshälfte 2018, wie gewohnt wird es auch bei dieser Version einige neue Features geben. Wir geben euch einen Ausblick, welche Neuerungen euch bei Office 2019 erwarten.
    Selim Baykara
  • Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Um aus einer Bitmap-Grafik eine wirklich frei skalierbare Vektorgrafik zu machen, muss diese zwingend nachgezeichnet werden. Zum Glück bietet das freie Vektorgrafikprogramm Inkscape ein automatisches Werkzeug an, mit dem sich Bilder schnell und einfach vektorisieren lassen.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link