Gewittertierchen und Insekten im TFT-Monitor: Was tun?

Martin Maciej 1

Sommerzeit ist gleichzeitig Insektenzeit. Wer Pech hat, findet auf seinem Monitor nicht nur einen störenden Pixelfehler, sondern auch einen Fransenflügler, häufig „Gewittertierchen“ genannt, in seinem Monitor wieder. Es ist durchaus üblich, dass sich Gewittertierchen zwischen die Frontscheibe und Leuchtmittel eines TFTs verirren.

Gewittertierchen und Insekten im TFT-Monitor: Was tun?

Das Insekt im Monitor äußert sich durch einen mehrere Zentimeter großen, störenden Fehler auf dem Bildschirm, der sich im schlimmsten Fall auch noch bewegt. Hier erfahrt ihr, wie man das Gewittertierchen wieder aus dem Monitor entfernt und für freie Sicht sorgt.

Gewittertierchen und Insekten aus Monitor entfernen

Die Gewitterflügler finden ihren Weg in der Regel durch die Lüftungsschlitze in das Bildschirmgehäuse, die es sich dann zwischen den Flüssigkristallen und Leuchtmitteln bequem machen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie ihr das kleine Gewittertierchen wieder aus dem Bildschirm bekommt.

monitor-gewittertierchen

Ihr solltet keinesfalls versuchen, das Tier aus dem Monitor zu drücken, da hierdurch Schäden und weitere Pixelfehler am Monitor entstehen können. Auch solltet ihr es nicht versuchen, selber mit dem Schraubenzieher Hand anzulegen, um den Monitor aufzuschrauben. Auch auf diesem Weg könnt ihr das Gerät versehentlich beschädigen.

  • Lebt das Insekt noch, schaltet den Monitor aus und holt euch eine helle Lampe.
  • Platziert die Lampe direkt neben den Monitor und schaltet diese an.
  • Lasst die Lampe einige Stunden an, bis das Insekt vom Licht angezogen den Weg aus dem Monitor findet.
Bilderstrecke starten
32 Bilder
G-Sync Compatible: Diese Freesync-Monitore funktionieren problemlos mit Nvidia-Grafikkarten.

Gewittertierchen und Insekten im Monitor: Was tun?

Ist das Tierchen gestorben oder weigert sich, den Weg aus dem Monitor zu suchen, müsst ihr zu rabiateren Mitteln greifen.

gewitter-insekt-monitor

  • Um Schäden zu vermeiden, solltet ihr den Weg zu einem Fachmann antreten.
  • Häufig hilft es einfach, einige Tage zu warten. Auch dem Gewittertierchen wird im Monitor irgendwann einmal langweilig, so dass sich das Problem von selbst löst.
  • Ist das Tierchen bereits vertrocknet, könnt ihr sanft (!) gegen das Monitorgehäuse klopfen, bis das Insekt herausfällt. Klopft keinesfalls gegen das Display! Auf diesem Weg kann das Gerät zerdrückt werden, eine Entfernung wird somit nahezu unmöglich.
  • In einigen Fällen sind Gewittertierchen im Monitor von der Garantie abgedeckt, ansonsten ist ein kleiner Reparaturbetrag immer noch angenehmer, als der Neukauf eines Monitors oder ein dauerhafter Fleck auf dem Bildschirm.

Zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Darktable

    Darktable

    Mit dem Darktable Download bekommt ihr ein Tool für die Verwaltung und Bearbeitung von Digitalfotos, dass auf RAW-Dateien spezialisiert ist und eine kostenlose Alternative zu Adobe Photoshop Lightroom darstellt.
    Marvin Basse
  • iDevice Manager

    iDevice Manager

    Mit dem iDevice Manager Download greift man direkt auf die Datei-Struktur von iPhone, iPod touch und iPad zu und lädt bzw. überträgt Daten per USB.
    Marvin Basse
  • PCMark 10

    PCMark 10

    Der PCMark 10 Download verschafft euch ein verbreitetes Benchmark-Programm und den Nachfolger von PCMark 8, mit dem ihr die Leistungsfähigkeit eures Rechners auf einfache Weise testen könnt.
    Marvin Basse
* Werbung