Handy-Störsender selber bauen, kaufen und benutzen: Ist das erlaubt?

Martin Maciej 5

Die Einsatzmöglichkeiten eines Handy-Störsenders sind vielfältig. Läden könnten den Handyhammer etwa einsetzen, um zu verhindern, dass potentielle Kunden Preisvergleiche über das Smartphone durchführen, Lehrer hätten mit dem Störsender ein Mittel in der Hand, um den Einsatz von Handys während des Unterrichts oder bei Prüfungen zu unterbinden.

Handy-Störsender selber bauen, kaufen und benutzen: Ist das erlaubt?

Aber sind Handy-Störsender überhaupt legal? Wir geben euch Rat.

Handy-Störsender bauen: Wie geht das und darf man das?

shutterstock_201944362
Ein üblicher Handy-Störsender sendet ein eigenes Signal aus, um den Empfang bei Smartphones und Handys zu stären. Handygegner können mit einem Handyjammer Funkwellen aussenden, welche die für den Empfang notwendigen GSM-Funksignale stören oder verhindern. Einige Modelle können nicht nur das Handynetz, sondern auch Datennetze (WLAN) und GPS-Signale stören. Handy-Hasser sollten sich allerdings nicht verfrüht die Hände reiben, immerhin gibt es einige Paragraphen in deutschen Vorschriften, die den Einsatz von Handy-Störsendern verbieten.

  • Die Handyblocker senden eigene Funkwellen aus, um den Empfang zu stören.
  • Laut § 55 Abs. 1 Satz 1 TKG ist allerdings eine Zuteilung erforderlich, möchte man Frequenzen nutzen.
  • Die Bundesnetzagentur sieht für den illegalen Einsatz von Handy-Störsendern ein Bußgeld von bis zu Tausenden Euro vor.
  • Zudem werden Geräte dieser Art beschlagnahmt.
  • Durch die Störung der Funksignale durch den Handyjammer können schließlich nicht nur die gezielten Geräte außer Kraft gesetzt werden, sondern wichtige Kommunikationsmöglichkeiten stören.
  • Insbesondere, wer Notrufe, die Verbrechensbekämpfung oder andere Sicherheitsaspekte durch den Einsatz des Senders beeinträchtigt, darf mit einer happigen Strafe rechnen.
  • Weiterhin ist der Kauf von Störsendern hierzulande illegal, da viele dieser Geräte nicht nur Handysignale, sondern Alarmanlagen manipulieren können.
Bilderstrecke starten
16 Bilder
Datenschutz-Thementag bei GIGA: Das sind die Tipps der Redaktion.

Handy-Störsender bauen: Darf man einen Handyjammer besitzen?

Im gesamten EU-Gebiet ist sowohl der Einsatz, als auch der Handel mit Handy-Störsendern verboten. Wer mit dem Gedanken spielt, ein solches Gerät zu importieren, kann zudem durchaus Probleme mit den Zollbehörden bekommen, immerhin wird hier verstärkt darauf geachtet, die Einfuhr solcher Störgeräte zu verhindern. Eine Nutzung findet lediglich unter Ausnahmen, z. B. in Gefängnissen statt. Die Bundesnetzagentur rät zudem, sich direkt an die Behörde zu wenden, sollten Hinweise und Indizien aufzufinden sein, die auf den Kauf und Verkauf von Handy-Störsendern hindeuten.

shutterstock_108222371
Bei uns findet ihr auch eine Übersicht der legalen TV-Streaming-Dienste in Deutschland. Zudem klären wir auf, ob das Freischalten von Windows mit dem Windows Loader legal ist.

 Bildquellen: Image of angry young man with mobile phone via Shutterstock, bright picutre of businesswoman via Shutterstock, mobile phone prohibited via Shutterstock

Klebst du deine Kameras ab?

Mark Zuckerberg tut es und der FBI-Direktor rät auch dazu: Kameras abdecken oder zukleben im Namen von Sicherheit und Privatssphäre. Wie siehst du das?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung