Echte Fans wollen sich nicht nur wie ihre Idole verkleiden, sondern manchmal sogar ihre Kinder nach ihnen benennen - auch wenn es sich  um Dragon Ball dreht.

 

Videospielkultur

Facts 
Dragon Ball FighterZ – Release-Trailer

Das beweist nicht zuletzt der aktuelle Fall von Carlos Sanchez. Er ist ein riesiger Fan des Dragon-Ball-Universums mit allem was dazugehört. Vor allem der Hauptcharakter Goku hat es ihm angetan. Also hat er kurzerhand eine Wette mit einer Frau abgeschlossen: Sollte er für ein Bild bei Facebook eine Million Likes sammeln können, darf er sein in Kürze erwarteten Sohn Goku nennen.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Die Frau hatte wohl geglaubt, dass dies eine sichere Wette ist. Doch sie sollte sich täuschen - und zwar gewaltig. Denn das Foto konnte die besagte Million-Marke innerhalb von weniger als 24 Stunden locker knacken. Mittlerweile kann es sogar schon weit über 1,4 Millionen Likes vorweisen, was vor allem Carlos Sanchez sicherlich sehr freuen dürfte.

Doch wie reagiert die Frau von Carlos auf die unverhoffte Resonanz? Macht sie möglicherweise sogar einen Rückzieher? Nein, sie steht zu ihrem Wort: In einem kurze Zeit später veröffentlichte Video gibt sie mithilfe eines Schilds zu verstehen, dass sie ihren Teil der Wette einhalten und ihr Sohn tatsächlich den Vornamen Goku erhalten wird. Wir sind gespannt, wie seine künftigen Mitschüler und Spielkameraden darauf reagieren werden.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).