Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Armutszeugnis für die Xbox: Dieses Controller-Feature ist total veraltet

Armutszeugnis für die Xbox: Dieses Controller-Feature ist total veraltet

Xbox: Dem Controller fehlt ein praktisches und wichtiges Feature. (© GIGA)
Anzeige

Der Xbox-Controller ist zwar kein fantastisches, dafür aber zuverlässiges Gamepad – mit einer nervigen Ausnahme. Hier muss Microsoft so schnell wie möglich nachbessern, denn die Batterie-Situation ist schlicht nicht mehr zeitgemäß.

Ein Kommentar von Gregor Elsholz:

Der Controller der Xbox Series X ist wie ein Käsebrot, ein Paar Regular Fit Jeans oder ein Glas Wasser mit Zimmertemperatur. Solide. Verlässlich. Er fällt nicht auf, sondern verrichtet still und leise seine Arbeit. Er ist ein Freund, der auf Partys nie die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Anzeige

Microsofts Gamepad hat zwar nicht die gleichen Next-Gen-Features wie der PS5-DualSense, aber das ist kein Problem – was mich in den Wahnsinn treibt, ist etwas ganz Anderes. Ich brauche keinen Adaptive Trigger, ein Touchpad oder haptisches Feedback. Was ich brauche, ist ein eingebauter Akku, der funktioniert.

Xbox-Controller: Akku-Pack ist ein Witz

Microsoft bietet seine normalen Controller mit herkömmlichen AA-Batterien an. Wer einen aufladbaren Akku haben möchte, muss sich das Play & Charge Kit gesondert bestellen – doch leider funktioniert es bei mir nicht so, wie es soll. Manchmal ist das Akku-Pack nach kurzer Zeit komplett aufgeladen, manchmal reichen 8 Stunden nicht, um über die nächsten 5 Minuten zu kommen.

Anzeige

Natürlich kann es sich bei mir einfach um ein fehlerhaftes Produkt handeln – ein kurzer Blick online sagt mir allerdings zumindest, dass ich mit dem Ladeproblem nicht völlig allein dastehe. Es herrscht außerdem große Verwirrung darüber, welches Akku-Pack eigentlich am besten ist – Microsofts oder eines der gefühlt hundert Drittanbieter.

In unserem Video zeigen wir euch das wichtigste Xbox-Zubehör:

Xbox | Das beste Zubehör für Series X und One

Microsoft sollte sich ein Beispiel an PS5 & Switch nehmen

Das Controller-Akku-Pack erzeugt somit ordentlich Stress für absolut keinen Mehrwert. Stattdessen ist die Preisfrage, warum ich 23 Euro für ein Gadget bezahlen muss, das erstens nicht richtig funktioniert und zweitens selbst bei der Konkurrenz nicht separat verscherbelt wird.

Anzeige

Sogar Sony und Nintendo sind nicht so dreist und verkaufen ihre Controller ohne Akkus – und hier handelt es sich um zwei Unternehmen, die ihren Fans in Form vom Remakes und Remastered-Versionen quasi jedes Jahr das gleiche Spiel zum gehobenen Vollpreis andrehen wollen.

Der Xbox Elite Series 2 Controller verfügt über einen internen Akku – kostet allerdings auch deutlich mehr:

Xbox Elite Series 2 Wireless-Controller - Schwarz
Xbox Elite Series 2 Wireless-Controller - Schwarz
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 20.06.2024 23:14 Uhr

Xbox: Batterien sind nicht mehr zeitgemäß

Natürlich gibt es Alternativen zu den Akku-Packs für den Xbox-Controller – beide sind allerdings suboptimal. Normale Batterien sollten schon allein aus Umweltgründen nicht mehr zur Debatte stehen und gewöhnliche Akkus zwingen mich dazu, unförmige Plastikmonstrositäten zum Aufladen in meine Steckdose zu zwängen.

Die Lösung für dieses Problem wäre so einfach und liegt so dermaßen auf der Hand, dass Microsofts Position ein ziemlich schlechtes Bild abgibt – wie ein verschimmeltes Käsebrot, ein Paar Jogging-Hosen mit Knopfleisten an der Seite oder ein Glas Batteriesäure mit Zimmertemperatur.

Es gibt auch Dinge, die Microsoft besser macht als Sony – wir zeigen sie euch in unserer Bilderstrecke:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige