Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Fight Club: Was sind Tyler Durdens Regeln?

Fight Club: Was sind Tyler Durdens Regeln?


Anzeige

„Ich will, dass du mich schlägst, so hart du nur kannst.“ – Der Psycho-Thriller „Fight Club“ hat viele Zitate, die auch über 20 Jahre nach dem Release des Films unvergessen sind. Besonders tragend sind die Fight-Club-Regeln. Diese bestimmen, wer in den Fight-Club rein darf, und wie man sich zu verhalten hat, wenn man einmal Teil des exklusiven Klubs ist. Im Fight Club gilt das Wort von Tyler Durden, der die folgenden Regeln aufgestellt hat.

 

„Von dem Geld, das wir nicht haben, kaufen wir Dinge, die wir nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die wir nicht mögen.“ – Fight Club ist kein reiner Prügelfilm, sondern will verschiedene Botschaften transportieren, wie etwa die Konsumkritik durch dieses Zitat.

Fight-Club-Regeln: Die 8 Leitsätze des Tyler Durden

Das sind die 8 Regeln:

  • 1. Regel: Ihr verliert kein Wort über den Fight Club.
  • 2. Regel: Ihr verliert KEIN WORT über den Fight Club.
  • 3. Regel: Wenn jemand „Stop“ ruft, schlappmacht oder abklopft, ist der Kampf vorbei.
  • 4. Regel: Es kämpfen jeweils nur Zwei.
  • 5. Regel: Nur ein Kampf auf einmal.
  • 6. Regel: Keine Hemden, keine Schuhe.
  • 7. Regel: Die Kämpfe dauern genau solange, wie sie dauern müssen.
  • 8. und letzte Regel: Wer neu ist im Fight Club, muss kämpfen.

Der Film Fight Club kam 1999 ins Kino. Wie sieht der Hauptdarsteller Edward Norton heute aus?

Der namenlose Protagonist von Fight Club lebt in einer langweiligen IKEA-Wohnung, leidet unter Schlafstörungen und arbeitet in einem langweiligen Job als Rückrufkoordinator eines Autoherstellers. Sein Leben ist eine einzige Katastrophe und er hasst sich selbst. Daher besucht er Selbsthilfegruppen, wo er Krankheiten vortäuscht und die Anteilnahme von Leidensgenossen gewinnen will. An einem Abend trifft er Tyler Durden, der zu ihm sagt: „I want you to hit me as hard as you can.“ Er schlägt zu. So beginnt der Fight Club und es werden die acht Regeln aufgestellt.

Ihr wollt die Leitsätze für zuhause? Hier gibt es das Poster mit den Fight-Club-Regeln?

Fight Club - Rules - Regeln - Sport Kampf Fight Poster Plakat Druck - Grösse 61x91,5 cm
Fight Club - Rules - Regeln - Sport Kampf Fight Poster Plakat Druck - Grösse 61x91,5 cm
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 14.06.2024 23:55 Uhr

Fight-Club-Regeln und noch mehr Zitate

Neben den bekannten Regeln zum Fight Club gibt es natürlich noch viele weitere Zitate mit denen Tyler Durden die Konsumgesellschaft, die falsche Moral und die allgemeine Mittelmäßigkeit der Welt kritisiert und uns allen einen Spiegel vorhält. Werft dazu einen Blick in unsere Bilderstrecke:

Einige Highlight-Zitate aus dem Film sind neben den oben genannten Regeln diese:

  • „Ich musste einfach etwas Schönes kaputtmachen.“
  • „Durch die Werbung sind wir heiß auf Klamotten und Autos, machen Jobs die wir hassen, kaufen dann Scheiße, die wir nicht brauchen. Wir sind die Zweitgeborenen der Geschichte, Leute.“
  • „Ich bin Jacks vergeudetes Leben.“
  • „Wir sind Konsumenten. Wir sind Abfallprodukte der allgemeinen Lifestyle-Obsessionen.“
  • „Du bist nicht dein Job! Du bist nicht das Geld auf deinem Konto! Nicht das Auto, das du fährst! Nicht der Inhalt deiner Brieftasche! Und nicht deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“

An anderer Stelle könnt ihr das Freddy-Krüger-Lied anhören. Zudem erklären wir euch, was es mit dem Zitat „Komm Freddy, Bus bauen!“ auf sich hat.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige