Diese traurigen Serien-Tode lassen garantiert kein Auge trocken (Spoiler!)

Philipp Schleinig 9

Nicht nur das Kino vermag es, uns die Tränen in die Augen zu treiben. Auch Serien gelingt es immer wieder eindrucksvoll, uns schluchzend und sabbernd im heimischen Wohnzimmer zurückzulassen. Wird ein beliebter Charakter einer Serie entrissen, dann schmerzt das umso mehr. Und so schauen wir einmal auf jene Serien-Tode, die uns verzweifelt zurückließen.

Diese traurigen Serien-Tode lassen garantiert kein Auge trocken (Spoiler!)
Bildquelle: © abc studios.

So ein Film-Tod ist schon etwas sehr trauriges. Je nachdem, wie der Abgang inszeniert wurde, kann solch ein Charaktertod stille Tränen oder lautes Jammern hervorrufen. Zumeist betrifft das immer nur die Filmerfahrung direkt. Bei Serien sieht das Ganze allerdings schon wieder anders aus. Ein trauriger Serien-Tod ist weitreichender, lässt er doch in folgenden Staffeln oft einen wichtigen Charakter vermissen.

Zudem ist die Serien-Erfahrung eine andere: Wir sind länger Teil des Geschehens, werden in diverse Leben integriert, bauen aufgrund der Laufzeit von Serien engere Verbindungen zu den Charakteren auf. Da kann solch ein Abschied ganz schön wehtun. Ich bin mir sicher, jeder von uns kann auf Anhieb mindestens fünf traurige Serien-Tode nennen, die einen bis ins Mark erschüttert haben.

Nachdem es bereits um die herzergreifendsten Film-Tode ging, widmen wir uns diesmal in unserem Weird Wednesday - dann wohl eher Sad Wednesday - jenen Serien-Toden, die uns in Erinnerung geblieben sind. Davon gibt es unglaublich viele und jeder von euch hat wohl so seine eigenen Kandidaten. Betrachtet diese Aufführung hier daher als subjektiv. Doch verratet uns gleichzeitig auch in den Kommentaren, welcher Serien-Tod euch am meisten berührt hat.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Abgang mit Würde verpasst: Diese 7 Serien liefen definitiv zu lange! .

Taschentücher raus: Diese traurigen Serien-Tode schmerzen!

Marvin Eriksen Sr. – How I Met Your Mother

Diese Liste mit einer Sitcom zu beginnen, ist auf den ersten Blick vielleicht verwunderlich, auf den zweiten Blick aber allzu logisch. Gerade wenn eine Serie vor allem für gute Laune sorgen soll und im Comedy-Bereich angesiedelt ist, können plötzliche Serien-Tode heftig ausfallen, zeigen sie doch eigentlich immer gut gelaunte Charakter plötzlich emotional aufgewühlt.

Die besten Fun-Facts zu How I Met Your Mother

Bei „How I Met Your Mother“ ist genau jenes eingetreten. Zwar betrifft der Tod hier nur einen Nebencharakter, doch als Marshalls (Jason Segel) Vater stirbt und Lilly (Alyson Hannigan) ihm die traurige Botschaft überbringt, bricht nicht nur Marshall in Tränen aus. Der Tod kam unerwartet, obwohl die absteigenden Zahlen in der Folge schon auf etwas hinwiesen. Für den Charakter des Marshall ein wichtiger Punkt in der Serie.

Hershel Greene - The Walking Dead

In einer Horrorserie, in der es um den Ausbruch einer Zombie-Epidemie geht, über Tode zu klagen, fällt nicht schwer. Das TV-Phänomen „The Walking Dead“ hat davon auch sehr viele wichtige Beiträge zu bieten. Theoretisch müsste man jederzeit mit dem Ableben eines beliebten Charakters rechnen, sind Zombie-Zeiten doch hart und der Thrill für den Zuschauer immer gewünscht. Doch Hershels Tod war ein schwerer Brocken, war er nicht nur grausam, sondern auch unerwünscht.

Testet euer Wissen im Walking-Dead-Quiz

Die Charakterzeichnung bei „The Walking Dead“ lässt zwar Serien-Lieblinge zu, doch emotionale Bindungen zum Zuschauer werden eher spärlich aufgebaut. Anders verhielt es sich in der vierten Staffel von „The Walking Dead“, als besonders Hershel emotional aufgeladen wurde und zum Über-Vater der Gemeinschaft wurde. Als die Krankheit im Gefängnis ausbricht, gibt er alles. Sein Tod ließ wieder einen bedeutsamen Charakter aus der Serie verschwinden.

Charlie Skinner – The Newsroom

Vier Ausflüge übernahm Drehbuchautor Aaron Sorkin bisher ins TV-Universum und jeder war ein Highlight. Zuletzt schenkte er uns mit „The Newsroom“ eine herausragende Serie, die Jeff Daniels erlaubte, seine wahre Schauspielkunst zu zeigen. In drei Staffeln wird der Alltag eines News-Teams gezeigt und dabei auf reale Ereignisse der letzten Jahre eingegangen. Sämtliche Figuren waren für die Serie wichtig und jeder wuchs dem Zuschauer ans Herz.

Und so kam der Herzinfarkt des News-Chefs Charlie Skinner (Sam Waterston) nicht nur überraschend, sondern traf den Zuschauer auch mit voller Härte. Ähnlich wie Hershel in „The Walking Dead“ war Charlie Skinner der Ersatz-Vater für das ganze Team. Er war mit voller Leidenschaft dabei und schützte seine „Kinder“ oft vor den geldgierigen Machenschaften der Konzernbosse. Doch der Druck wuchs und Charlies Herz versagte. Mit dem Beginn von „Oh Shenandoah“ flossen die Tränen umgehend.

Auf der nächsten Seite geht die Tränen-Partie weiter!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Streaming 2019 in Deutschland: Was ist illegal? Was ist legal?

    Streaming 2019 in Deutschland: Was ist illegal? Was ist legal?

    Streamingdienste wie Netflix, Amazon, Sky und Konsorten bieten ein breit gefächertes Angebot an Kinofilmen, beliebten TV-Serien und exklusive Inhalte – aber sie kosten Geld. Da freut sich so manch einer, wenn er seine Unterhaltung kostenlos im Internet findet. Aber ist das legal und was kann passieren? GIGA klärt auf, was ihr legal streamen könnt und wo euch Gefahr droht
    Marco Kratzenberg 2
* Werbung