Neues Magic-Zubehör: Nach 2 Minuten für 9 Stunden geladen, Kopplung über Kabel

Florian Matthey 14

Das neue „Magic“-Zubehör von Apple lässt sich mit Lightning-Kabeln aufladen. Das bringt Vorteile bei der Kopplung mit dem Mac – und erlaubt extrem schnelles Aufladen. Das Magic Trackpad 2 kann derweil nur mit Macs mit Bluetooth 4.0 kommunizieren.

Neues Magic-Zubehör: Nach 2 Minuten für 9 Stunden geladen, Kopplung über Kabel

Mac Rumors hat einige Details der neuen Geräte zusammen getragen. Eins betrifft die Kopplung mit dem Mac: Der Verbindungsaufbau mit den Bluetooth-Geräten war schon vorher nicht wirklich kompliziert. Dank der Möglichkeit, sie mit einem Lightning-Kabel mit dem Mac zu verbinden, macht das Ganze aber noch einfacher: Wenn sie einmal über das Kabel mit dem Mac verbunden sind, findet eine automatische Bluetooth-Kopplung statt.

Über das Lightning-Kabel lassen sich die Geräte laut Apple binnen zwei Stunden so weit aufladen, dass sie sich einen Monat lang ohne ein erneutes Aufladen benutzen lassen. Laut ersten Reviews sind die Geräte aber schon binnen zwei Minuten so weit aufgeladen, dass ein Betrieb über neun Stunden hinweg möglich ist. Das ist vor allem bei der Magic Mouse 2 wichtig, da sich diese nicht benutzen lässt, während sie mit Strom versorgt wird: Der Lightning-Anschluss befindet sich auf ihrer Unterseite. Darüber haben sich viele Beobachter bereits lustig gemacht, da sie die Maus so für höchst unpraktisch halten. Die kurze Ladezeit relativiert diesen Eindruck dann aber doch wieder.

Ein wichtiges Detail des Magic Trackpad 2 ist, dass es nur mit Macs mit Bluetooth-4.0-Chip kommunizieren kann – Macs, die älter als 4 Jahre sind, fallen also heraus. Bei der Magic Mouse 2 und dem Magic Keyboard besteht diese Einschränkung nicht – warum auch immer. Für alle neuen Magic-Geräte ist derweil die Installation von OS X 10.11 El Capitan nötig, das allerdings auch auf älteren Macs noch funktioniert.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung