PSN: Namensänderung offiziell angekündigt, Testphase beginnt bald

Lisa Fleischer

Gerüchte darüber, dass du irgendwann deinen PSN-Namen ändern kannst, gibt es schon lange. Jetzt wurde das Feature endlich offiziell vorgestellt – zwar soll es nicht sofort möglich sein, die ID zu ändern, dafür gibt es bald eine erste Testphase.

Hast du mitbekommen, dass es eine super-seltene PS4 gibt? Die 500 Millionen Limited Edition ist durchsichtig, dafür aber auch streng limitiert. Im Trailer wird die Konsole vorgestellt.

PlayStation 4 Pro – 500 Million Limited Edition.

Mit einem Post auf dem offiziellen PlayStation-Blog kündigte Sony das neue Feature an, auf das Fans schon seit einer gefühlten Ewigkeit warten. Schon bald wird es endlich möglich sein, deinen Namen im PlayStation Network zu ändern! Adé, Pupsbacke95 und hallo neuer Gamertag!

Erst einmal wird es nur im Rahmen einer Testphase möglich sein, deine ID zu ändern. Bist du Teil der ausgewählten Tester, kannst du während dieser Phase deinen PSN-Namen so oft ändern, wie du willst.  Aber Vorsicht: Das Ändern der ID wird nicht kostenlos sein! Zwar ist die erste Änderung noch gratis, alle folgenden Anpassungen kosten jedoch jeweils 9,99 Euro, PS Plus-Mitglieder zahlen „nur“ 4,99 Euro. Gehe also besser sicher, dass du dich nicht vertippt hast, von temporären Running Gags, die dir in einem Monat schon wieder weniger gefallen, solltest du ebenfalls die Finger lassen.

PSN-Namen ändern: So geht's

Hast du dich für einen neuen Namen entschieden, ist es möglich, deine alte ID mit der Neuen gemeinsam anzeigen zu lassen, damit dich deine Freunde auch ganz sicher wiedererkennen. Dies kannst du später nicht mehr deaktivieren, du solltest dir also auch hierbei sicher sein, was dir lieber ist: Die Pupsbacke auch weiterhin mit dir herumzuschleppen oder dich von ihr endlich lossagen, auch wenn das erst einmal zu Verwirrung im Freundeskreis führen könnte?

Außerdem kann es sein, dass es in Spielen, die vor dem 1. April 2018 veröffentlicht wurden, zu Komplikationen kommt, einige dieser unterstützen die ID-Änderung offenbar nicht. Fällt dir ein solcher Fehler auf, kannst du ohne zusätzliche Kosten zu deiner alten ID zurückkehren – die Frage ist nur, ob du das wirklich willst? Zum Glück will Sony nach der Testphase eine Liste mit allen kompatiblen Spielen auf der offiziellen PlayStation-Seite veröffentlichen, um dir deine Entscheidung zu erleichtern.

Du willst das volle Potential deiner Konsole ausschöpfen? Mit diesen Tipps machst du deine PS4 noch besser.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Das sind die 12 besten Tipps für die PlayStation 4.

Bestelle die PS4 Pro bei Amazon *

Wann genau die Testphase startet, ist bislang nicht bekannt. Um die ID-Änderung während des Tests ausprobieren zu können, musst du Teil des PlayStation Preview-Programms sein, dich also schon für vorherige PlayStation 4-Systemsoftware-Betas angemeldet haben. Ab Anfang 2019 soll die Namens-Änderung dann für alle Spieler verfügbar sein.

Freust du dich darüber, dass du jetzt endlich deinen Namen im PSN ändern kannst oder bist du angesichts der ganzen Einschränkungen noch skeptisch? Brauchst du überhaupt einen neuen PSN-Namen oder bist du mit deinem noch zu frieden?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link