PS Plus: Preise, Kosten und Vorteile für PS4, PS3 und PS Vita (2017)

Martin Maciej 1

Wollt ihr mit der PlayStation 4 online spielen, benötigt ihr genauso wie bei der Xbox 360 und Xbox One ein zusätzliches Abo. Dieses findet sich im Dienst PS Plus, der euch darüber hinaus weitere Vorteile, z. B. Vergünstigungen im PSN-Store und monatliche Gratis-Spiele gibt. Nachdem die Kosten Anfang 2016 bereits nach oben korrigiert wurden, wurde nun erneut eine Erhöhung des Preises für PS Plus angekündigt.

Selbstredend könnt ihr auch ohne PS Plus mit der PlayStation 4. Doch ohne Zugang bleibt euch der Zugang zu vielen Funktionen und Services verwehrt. Aktuell kostet der Zugang zu PS Plus noch 6,99 € monatlich, bzw. 14,99 € für ein 3-Monats-Abo. Die Gebühren für einen Ein-Jahres-Zugang zu PS Plus liegen bei 49,99 €/Jahr. Zum September werden die Preise erhöht.

PlayStation Plus: Was kann und kostet es?

PS4: Plus-Mitgliedschaft: Preis und Kosten im Überblick

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Die meistverkauften Konsolen aller Zeiten: Konsolen-König PS4?

Nicht nur Besitzer einer PlayStation 4 können verschiedene Vorteile mit PS Plus genießen. Auch mit einer PlayStation 3 und PS Vita bringt euch der Premium-Service einige Vorteile. Die Kosten für die PS-Plus-Mitgliedschaft richten sich nach der Länge, für die ihr das Abo abschließt. Generell gilt, je länger ihr einen Zugang auf einen Schlag bucht, umso günstiger wird PS Plus für euch. Ab dem 31. August gelten neue Preise für die PS-Plus-Mitgliedschaft. Der neue Preis wird erst bei einer Verlängerung fällig. Ihr könnt also jetzt noch euren Account zu den bisherigen Kosten verlängern, um der Preiserhöhung kurzfristig zu entgehen.

Die Kosten im Überblick:

Dauer Kosten Rechnerische Kosten pro Monat Neue Preise ab Herbst
12 Monate 49,99 € 4,17 € 59,99 €
3 Monate 19,99 € (bis vor kurzem 14,99 €) 6,66 € 24,99 €
1 Monat 6,99 € 6,99 € nur im PSN-Store 7,99 €

Wer in das Angebot hineinschnuppern will, kann PS Plus 14 Tage kostenlos testen. Stellt ihr hier oder nach einem gebuchten Zeitraum fest, dass der Dienst für euch nicht viel bringt, solltet ihr PS Plus rechtzeitig kündigen. Bezahlen kann man PS Plus über die Konsole per Kreditkarte oder PayPal. Auch die Zahlung über Online-Codes ist möglich.

Teilweise gibt es Sonderaktionen, bei denen ihr den PS Plus-Zugang vergünstigt erhaltet. Zudem solltet ihr Ausschau nach speziellen Season-Pass-Bundles halten. So bekommt ihr z. B. drei Monate PS Plus mit dem Black Ops3-Season Pass für 69 € oder den Fallout 4-Season Pass mit eine PS Plus-Zugang zum Preis von 49,98 €.

PS Plus: Preis und Kosten für PS4 und Co. (2017)

Anders, als noch bei der PlayStation 3, ist PS Plus für PS4-Besitzer Pflicht, wenn man online im Multiplayer gegen andere Mitspieler spielen möchte. Hier orientiert sich Sony am „Xbox Live“-Modell, bei welchem es bereits mit der Xbox 360 nur mit einem entsprechenden, kostenpflichtigen Zugang möglich war, online spielen zu können.

Darüber hinaus lockt Sony mit weiteren Angeboten zur PS Plus-Mitgliedschaft.

  • So gibt es monatlich je nach Plattform unterschiedliche Spiele kostenlos. Habt ihr euch eines der angebotenen Spiele kostenlos zugelegt, kann während der gebuchten PS-Plus-Phase dauerhaft gratis gespielt werden.
  • Auf der PS4 befanden sich darunter bereits einige spannendere Titel wie Infamous: Last Light, zuletzt zeigten sich PS4-Spieler allerdings enttäuscht, nachdem mehrfach nur Indie- und kleinere, unbekanntere Titel in das PS-Plus-Angebot aufgenommen wurden.
  • Darüber hinaus ist die „Share Play“-Funktion für PS-Plus-Mitglieder vorgehalten. Bei diesem Feature können Freunde online in euer Spiel eingreifen und euch z. B. an schwierigen oder langweiligen Stellen in einem Spiel weiterhelfen, ohne dabei selbst vor dem Bildschirm in eurem Zimmer zu sitzen.
  • Spielstände können in die Cloud hochgeladen werden, um auch an anderen Konsolen, an denen man sich mit seinem PS4-Account anmeldet, Zugriff darauf zu haben.
  • Darüber hinaus erhalten PS-Plus-Mitglieder besondere Rabatte im PlayStation Store, z. B. für neue Spiele in digitalem Format, DLCs und Add-ons.
  • Teilweise können PS Plus-Spieler vor anderen PS4-Besitzern einen Blick in Demos oder Betas von neuen Spielen werfen.

Ohne PS Plus-Abo können nur wenige Spiele kostenlos online gespielt werden. Dazu gehören Free2Play-Titel wie Planetside 2 oder DC Universe. Neben der Möglichkeit des Online-Gamings werden euch mit einem PS Plus-Zugang monatlich neue Spiele kostenlos zur Verfügung gestellt. Zudem kann man über Share Play PS4-Spiele spielen, ohne diese selbst besitzen zu müssen.

Bei uns findet ihr auch Informationen zum TV-Streaming-Dienst von Sony, PlayStation Vue. Wer noch keine NextGen-Konsole zu Hause hat, findet hier Unterstützung für die Kaufenscheidung: PS4 vs. Xbox One – wer hat die Nase vorn? Und wie sieht es eigentlich mit einem PS4-Jailbreak aus?

Ursprünglicher Artikel vom August 2015, zuletzt aktualisiert am 20.07.2017

Neue Kosten für die PlayStation-Plus-Mitgliedschaft - was denkt ihr? Gerechtfertigt, auch wegen steigender Server-Kosten und Spielerzahlen der Online-Modi? Oder Abzocke und für die paar Spielchen im Plus-Abo den Preis nicht wert?

Sind diese Fakten zur PlayStation wahr oder falsch?

Kennt ihr euch mit Sony und deren Konsolen aus? Wir haben hier 10 Fakten für euch, bei denen ihr erraten müsst, ob es sich um wahre oder falsche Infos handelt. Donald Trump hat eine besondere PlayStation, die Destiny-Macher stecken hinter dem Design des PS4-Controllers? Testet euch in diesem Quiz und findet heraus, wie gut ihr die PlayStation kennt!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung