Für Besitzer von älteren Huawei-Handys, die bisher als sicher galten, droht eine unerwartete Gefahr. Die Versorgung mit Android-Updates steht auf der Kippe, sodass man nun auf dem Stand bleiben könnte, auf dem man sich aktuell befindet. GIGA hat die Details für euch.

 

Huawei

Facts 

Ausnahmegenehmigung für Huawei nicht verlängert

Der US-Bann hat Huawei stark getroffen. Durch eine Ausnahmegenehmigung konnte das chinesische Unternehmen aber sicherstellen, dass vor dem Bann verkaufte Handys weiter schnell mit Updates versorgt werden konnten. Damit ist nun Schluss – wie Google gegenüber der Washington Post offiziell bestätigt hat. Die Ausnahmegenehmigung ist schon am 13. August ausgelaufen und bisher nicht verlängert worden. Das bedeutet, dass es für Google und andere Software-Unternehmen aus den USA illegal ist Updates und Ähnliches an Huawei auszuliefern. Das gilt dann nicht nur für neue Modelle wie das Huawei P40 Pro, sondern eben generell für die gesamte Zusammenarbeit und auch ältere Handys wie das Huawei P30 Pro.

Um weiterhin Update ausliefern zu können, müsste Huawei auf die öffentlich zugängliche Open-Source-Version von Android zugreifen, wie es beim P40 Pro gemacht wird. Dort dauert der Rollout von Update zwar länger, sie kommen aber. Die älteren Handys sind aber in Zusammenarbeit mit Google auf den neuesten Stand gebracht worden, was viel schneller und einfacher funktioniert. Es ist also trotzdem noch möglich, dass Huawei Android-Updates für ältere Modelle ausliefert, der Aufwand hat sich aber gerade massiv vergrößert. Huawei selbst analysiert laut der Washington Post gerade die Auswirkungen.

Smartphone-Bestseller bei Amazon

Die aktuell besten China-Handys:

Huawei, Xiaomi, OnePlus: Die besten China-Handys 2020

Wie geht es nun für Huawei weiter?

Das ist aktuell ohne offizielle Aussage von Huawei schwer zu sagen. Das chinesische Unternehmen hat vor einiger Zeit ein Zukunftsversprechen ausgesprochen, das Updates für ältere Smartphones garantiert. Es wird spannend sein zu sehen, ob dieses Versprechen wirklich eingehalten werden kann. Leichter wird es für Huawei aber nicht, wie die neue Eskalationsstufe zeigt.

Peter Hryciuk
Peter Hryciuk, GIGA-Experte für Smartphones, Tablets, Android, Windows und Deals.

Ist der Artikel hilfreich?