Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Alarmstufe Rot bei Disney+: So etwas gab es noch nie

Alarmstufe Rot bei Disney+: So etwas gab es noch nie

Alarm bei Disney+ – Anbieter muss immer mehr Geld sparen. (© IMAGO / Christian Ohde)

Der Streaming-Dienst Disney+ muss an allen Ecken und Enden Geld sparen. Jetzt sieht man sich sogar zu einem bisher einmaligen Schritt gezwungen. Zwei vielversprechende Serien werden nämlich noch vor der eigentlichen Veröffentlichung abgesetzt, wobei diese bereits fertig im Kasten sind.

 
Disney+
Facts 

Der Sparkurs bei Disney+ nimmt bisher ungeahnte Ausmaße an. Wie jetzt bekannt wird, fliegen beim Streaming-Dienst mit „Nautilus“ und „The Spiderwick Chronicles“ zwei Serien raus, die es noch nicht mal ins reguläre Angebot geschafft haben. Bemerkenswert: Beide Serien sind schon komplett gefilmt und damit bereit für die Veröffentlichung (Quelle: Deadline).

Anzeige

Disney+ massiv unter Kostendruck: Zwei fertige Serien werden nicht gezeigt

Disney+ geht also gar nicht erst ins Risiko, sondern zieht schon im Vorfeld den Stecker. Immerhin sollen sowohl „Nautilus“ als auch „The Spiderwick Chronicles“ nicht für immer weggeschlossen werden. Stattdessen dürfen die Produzenten sich auf die Suche nach einer neuen Heimat machen und das schon fertige Produkt anderen Sendern und Streaming-Diensten zum Kauf anbieten. Noch ist aber nicht absehbar, wo die beiden Serien am Ende landen werden.

„The Spiderwick Chronicles“ wurde bereits vor 15 Jahren fürs Kino verfilmt:

Die Geheimnisse der Spiderwicks: Offizieller Trailer
Die Geheimnisse der Spiderwicks: Offizieller Trailer

Für die aktuellen Sparmaßnahmen steht Disney+ schon jetzt massiv in der Kritik. Neue Serien, Filme und sicher geglaubte Originale werden kurzerhand und ohne Ankündigung aus dem Angebot des Streaming-Anbieters gelöscht. Abonnentinnen und Abonnenten haben also gar keine Chance, diese Inhalte vorher noch zu sehen, weil sie von derartigen Löschaktionen kalt erwischt werden.

Anzeige

Disney möchte so Gelder sparen, da man derartige Produktionen verfrüht von der Steuer abschreiben kann. Allerdings müssen diese aus steuerrechtlichen Gründen dann auch verschwinden und dürfen nicht mehr abrufbar für die Kundschaft sein.

Anzeige

Nun aber verlässt Disney schon vorab der Mut und man gibt neue Serien gleich auf. Fans, die sich schon über die beiden neuen Serien freuten, werden enttäuscht. Und was verpassen die nun?

Fans von Fantasy und Abenteuer müssen warten

Bei „The Spiderwick Chronicles“ handelt es sich um eine Serienadaption des gleichnamigen Fantasy-Buches der Autoren Tony DiTerlizzi und Holly Black. Bereits im Jahr 2008 erschien ein gleichnamiger Film (in Deutschland als „Die Geheimnisse der Spiderwicks“ im Kino). Mit Christian Slater konnte unter anderem ein bekannter Hollywood-Schauspieler für die Serie verpflichtet werden. Die erste Staffel besteht aus sechs Episoden.

Auf ganze zehn Folgen bringt es „Nautilus“, eine Serie über den Ursprung von Kapitän Nemo und seinem U-Boot mit dem titelgebenden Namen. Die Rolle des bekannten Kapitäns wird gespielt von Shazad Latif, den man unter anderen aus den ersten Staffeln von „Star Trek: Discovery“ kennt.

Anzeige

Für Freunde des Fantasy- und Abenteuer-Fernsehens aktuell also keine guten Nachrichten. Die müssen jetzt ausharren und sich überraschen lassen, wer da vielleicht zuschlägt und die schon fertig produzierten Serien übernimmt.

Anzeige