Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Alternative zum Galaxy Z Flip: China-Hersteller greift Samsung an

Alternative zum Galaxy Z Flip: China-Hersteller greift Samsung an

Dem Honor Magic V2 soll ein Flip-Handy folgen. (© GIGA)

Honor will noch in diesem Jahr ein erstes Flip-Smartphone auf den Markt bringen – und damit Samsung herausfordern. Auf dem Mobile World Congress 2024 hat Honor-CEO George Zhao zudem noch weitere Neuerungen angekündigt. Bei einem Flip-Handy soll es nicht bleiben.

 
Honor
Facts 
Honor

Flip-Handy von Honor fast fertig

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat Honor-CEO George Zhao bestätigt, dass sein Unternehmen an einem ersten Flip-Handy arbeitet. Es dürfte an die Flip-Serie von Samsung erinnern. Bisher orientierten sich die Klapphandys von Honor am breiteren Fold-Design.

Anzeige

Wann genau das „Honor Flip“ auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt. Das Smartphone soll aber fast fertig sein. Technische Details werden noch unter Verschluss gehalten. Laut Zhao sollen KI-Funktionen in Zukunft eine deutlich größere Rolle spielen (Quelle: CNBC).

Ob diese bereits im „Honor Flip“ zu sehen sein werden, lässt er offen. Immerhin deutet er an, dass der Wert von KI für ihn darin liegt, dass „ein Gerät vorhersehen kann, was man als Nächstes tun möchte“. Die Interaktion mit dem Nutzer müsse absichtsbasiert sein.

Anzeige

Neben dem Flip-Handy will der chinesische Hersteller auch an einem Smart Ring arbeiten. Details wurden nicht genannt. Damit dürfte Samsung auch in diesem Bereich neue Konkurrenz erhalten. Neben Honor und Samsung soll auch Apple einen Smart Ring planen.

Im Video: Das halten wir vom faltbaren Honor Magic V2.

Anzeige
Richtig flaches Foldable: Honor Magic V2 im Hands-On
Richtig flaches Foldable: Honor Magic V2 im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Honor: Expansionspläne im Fokus

Für die angekündigte internationale Expansion hat sich Honor viel vorgenommen. Innerhalb der nächsten drei Jahre will der Hersteller die Hälfte seines Umsatzes außerhalb des Heimatmarktes China erwirtschaften. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf Lateinamerika und hier vor allem auf Brasilien, wo sich Honor trotz der starken Konkurrenz von etablierten und günstigen Herstellern einen Namen machen will.

Anzeige