Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Amazon schmeißt Klassiker raus: Prime-Kunden bleibt nicht mehr viel Zeit

Amazon schmeißt Klassiker raus: Prime-Kunden bleibt nicht mehr viel Zeit

Jetzt aber noch schnell ansehen – gerne auch in der App von Prime Video. (© IMAGO / Rüdiger Wölk)
Anzeige

Die Mehrheit der Filme und Serien bei Amazon Prime Video stehen den Kunden nicht für alle Zeiten zur Verfügung. In den nächsten Wochen müssen sich Prime-Mitglieder deshalb leider auch von einem modernen Filmklassiker verabschieden. Wer „Apollo 13“ jetzt noch schnell sehen möchte, der muss schnell sein. Doch wie viel Zeit bleibt am Ende noch?

Fast 30 Jahre hat „Apollo 13“ von Regisseur Ron Howard mittlerweile auf dem Buckel. Doch der Spielfilm, der die dramatischen Ereignisse der Besatzung der Mondmission Apollo 13 zeigt, hat bis heute nichts von seiner Faszination eingebüßt. Ein moderner Klassiker, den ihr aktuell noch bei Amazon Prime Video ohne Aufpreis sehen könnt. Alles, was ihr dafür braucht, ist ein aktives Prime-Abo (bei Amazon Prime Video ansehen).

Anzeige

Amazon haut „Apollo 13“ für Prime-Mitglieder raus

Allerdings landet der Film jetzt auf der ominösen Liste von Amazon – „In weniger als 30 Tagen nicht mehr in Prime enthalten“. Damit steht fest, dass „Apollo 13“ demnächst aus dem Programm der Streaming-Flatrate genommen wird. Danach müssen auch Prime-Mitglieder mindestens 3,99 Euro draufzahlen für Kauf oder Leihe des Films. Doch wann genau fliegt der Film nun raus, wann zieht Amazon den Stecker?

Ein exaktes Datum nennt Amazon bisher nicht. Erst wenn Prime-Kunden noch weniger als 14 Tage zur Verfügung stehen, zählt ein Countdown runter und der Tag wird bekannt. Insofern können wir immerhin bereits vorhersagen, dass „Apollo 13“ zwischen Mitte und Ende Mai 2024 aus dem Portfolio verschwindet.

Anzeige

So und nicht anders musste ein Filmtrailer in den Neunzigern aussehen:

Apollo 13 – deutscher Trailer

Der Film schildert die Erlebnisse der Besatzung der Apollo 13 (Missionsdauer vom 11. bis 17. April 1970). Nachdem Apollo 11 erstmals auf dem Mond landete und Apollo 12 den Erfolg wiederholen konnte, stellt sich im Vorfeld der dreizehnten Mission in der Öffentlichkeit so etwas wie Routine ein und das Interesse am Mondprogramm schwindet. Doch dann geraten die Astronauten James A. Lovell (Tom Hanks), Fred Haise (Bill Paxton) und John L. Swigert (Kevin Bacon) in lebensgefährliche Schwierigkeiten – „Houston, wir haben ein Problem“. Die Welt hält den Atem an und verfolgt die Rettungsaktion über mehrere Tage.

Anzeige

Muss man eigentlich mal gesehen haben

Heute zählt „Apollo 13“ mit zu den besten Doku-Dramen und wurde damals für insgesamt neun Oscars nominiert. Auch wenn davon nur zwei „verwandelt“ wurden (bester Schnitt und bester Ton), tut dies der Qualität keinen Abbruch. Eine IMDb-Bewertung von 7,7 verspricht an sich schon hervorragende Unterhaltung.

Noch eindeutiger fällt nur das Urteil von fast 100 Profi-Kritikern bei Rotten Tomatoes aus, denn 96 Prozent und damit fast alle von ihnen fanden „Apollo 13“ toll. Und die Zuschauer? Die stimmen mit 87 Prozent ins Lied der Kritiker mit ein und attestieren dem Film echte Klasse.

Wer „Apollo 13“ bisher nicht kennt oder nochmals schauen möchte, der sollte die Gelegenheit dazu bei Amazon Prime Video nicht ungenutzt verstreichen lassen. Viel Zeit bleibt hierfür nicht mehr. Tipp: Unbedingt in den fantastischen Soundtrack des leider viel zu früh verstorbenen James Horner reinhören – es lohnt sich (bei Amazon Music ansehen).

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige