Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Netflix kann einpacken: Alle sehen jetzt diesen Film

Netflix kann einpacken: Alle sehen jetzt diesen Film

Läuft weder bei Netflix noch bei den anderen üblichen Verdächtigen. (© IMAGO / SOPA Images)
Anzeige

In Amerika sorgt ein neuer Film eines kleinen Streaming-Dienstes in den dortigen Charts ordentlich für Wirbel und verweist Platzhirsche wie Netflix, Amazon und Co. auf die hinteren Plätze. Wer allerdings „Late Night With the Devil“ in Deutschland sehen will, der muss erst noch ins Kino rennen. Wir verraten euch das Startdatum und ob sich der Film lohnt.

Zuletzt eroberte „Argylle“ auf Apple TV+ den ersten Platz in den US-amerikanischen Streaming-Charts. Schon damals hatte Netflix keine Chance, auch jetzt kann der Branchenprimus nicht obsiegen und unterliegt ein weiteres Mal. Aktuell nimmt der australische Horrorfilm „Late Night With the Devil“ diese Position überraschend ein (Quelle: Reelgood).

Anzeige
Ein kleiner Streaming-Dienst zeigt es den Platzhirschen. (Bildquelle: Reelgood)

Erster Platz in den USA: „Netflix-Bezwinger“ bei uns zunächst im Kino

Der feierte ursprünglich Premiere im März 2023 auf dem South by Southwest Film Festival, wurde dann landesweit in den USA, aber erst ein Jahr später in den Kinos gezeigt. Jetzt kann man ihn schon bei Shudder in den Staaten sehen. Ein kleiner Streaming-Dienst speziell für die Genres Horror und Thriller. Hinter dem steht  AMC Networks, die Heimat des Walking-Dead-Universums. Bei uns gibt es den Dienst jedoch nicht, auch wenn es zeitweise mal einen entsprechenden Videokanal bei Amazon Prime Video gegen Aufpreis gab.

Anzeige

Wer in Deutschland „Late Night With the Devil“ sehen will, der muss noch etwas warten können. Zuerst wird der nämlich ab dem 6. Juni in den Kinos gezeigt, an einem Streaming-Start ist da noch nicht zu denken. Der steht erwartungsgemäß erst Monate später an, vielleicht ja aufgrund der Historie dann direkt bei Amazon Prime Video – die Seite (ohne Film) dazu gibt es ja schon (bei Amazon ansehen).

Ein erster Blick in den Film:

Late Night With the Devil - Trailer Englisch

Und worum geht es im Film? In aller Kürze: Ein Fernsehmoderator und Host einer Late Night Show verlässt sich auf übernatürliche Phänomene, um seine Show zu retten. Kann ja nur schiefgehen, oder? In der Hauptrolle des Late-Night-Talkers sehen wir den Schauspieler und Drehbuchautor David Dastmalchian. Den kennt man von kleineren, aber nicht unwichtigen Rollen beispielsweise in den bisherigen drei Ant-Man-Filmen des MCU oder zuletzt auch in „Oppenheimer“.

Anzeige

97 Prozent (!!!) bei Roten Tomatoes

Wer sich jetzt überlegt, ins Kino zu gehen, stellt sich die Frage: Lohnt das Warten bis zum 6. Juni überhaupt? Schaut gut aus, bereits die IMDb-Bewertung von 7,1 Punkten spricht für ein robustes Ergebnis. Aber so richtig überzeugt waren dann die fast 200 Profi-Kritiker bei Roten Tomatoes. Ganze 97 Prozent und damit fast alle von denen fanden „Late Night With the Devil“ so richtig gut.

Bei den Zuschauern stellt sich gleichfalls eine überragende Mehrheit von 81 Prozent hinter den Film. Die Kritiken können daher wie folgt zusammengefasst werden (Zitat übersetzt): „Der herrlich düstere Film Late Night with the Devil beweist, dass der Horror um Besessenheit nicht ausgereizt ist - und dient als hervorragendes Schaufenster für David Dastmalchian.“

Da „Late Night With the Devil“ hierzulande noch nicht im Stream zu sehen ist und die Bewertungen extrem positiv ausfallen, gibt es von uns daher nur eine Empfehlung: Spätestens ab dem 6. Juni ab ins Kino, aber schnell!

Anzeige