Daran werden sich Android-Nutzer wohl erst gewöhnen müssen: Dem Google Play Store steht eine kleine, aber bedeutende Änderung bevor. Damit soll vor allem die Navigation auf modernen Smartphones vereinfacht und ein nerviges Problem gelöst werden.

 

Google Play Store

Facts 

Trotz alternativer App Stores oder der Möglichkeit, Apps manuell zu installieren, bleibt der Google Play Store für viele Android-Nutzer die erste Anlaufstelle für neue Apps oder Spiele. Änderungen am Google Play Store sind also immer heikel – schließlich sind mehr als zwei Milliarden Nutzer davon betroffen. Genau darauf müssen sich Besitzer eines Android-Smartphones in Zukunft aber einstellen.

Google verändert den Play Store für Android-Nutzer

Laut Android Authority testet Google derzeit eine neue Navigation im Play Store, die mit dem bekannten Hamburger-Menü Schluss machen wird. Dieses ist seit Jahren fester Bestandteil und lässt sich mit einem Wisch von der linken Bildschirmseite nach rechts öffnen. Alternativ gelangt man auch über einen Tap auf das Icon mit den drei waagerechten Strichen in der Suchleiste zum Menüpunkt. Daher auch der Begriff „Hamburger-Icon“, denn das Symbol ähnelt den drei Lagen eines Hamburgers.

Bislang sind hinter dem Hamburger-Icon eine Reihe von personalisierten Unterpunkten versteckt, etwa ein Shortcut zu den eigenen Apps und Spielen, die Wunschliste oder Abos. Diese und weitere Menüpunkte sind in Zukunft hinter dem eigenen Benutzerbild zu finden (siehe oben rechts).

Handy-Bestseller auf Amazon

Der perfekte Spaß zwischendurch: 

GIGA App-Tipp: Spiele-Apps

Gestensteuerung auf Android: Hamburger-Menü sorgt für Frust

Googles Abschied vom Hamburger-Menü dürfte eine Folge der Gestensteuerung sein, die der US-Konzern bereits mit Android 9 eingeführt und in den zwei folgenden Versionen weiter verbessert hat. Die Zurück-Geste deckt sich 1:1 mit der Wischgeste, mit der ein Hamburger-Menü geöffnet wird. Das hat oft zu Frust geführt, wenn Nutzer eigentlich zurückgehen wollten, mit der entsprechenden Geste aber das Menü geöffnet wurde. Manche Nutzer haben aus diesem Grund wieder auf klassische On-Screen-Tasten gewechselt, obwohl die Gestensteuerung eigentlich komfortabler und schneller funktioniert. Zumindest im Play Store geht Google dieses Problem nun an.

Kaan Gürayer
Kaan Gürayer, GIGA-Experte für Smartphones, Tablets und Smartwatches.

Ist der Artikel hilfreich?