Das kommt jetzt sehr überraschend. Eigentlich liegt für Huawei HarmonyOS im Fokus. Doch plötzlich wurde ein neues Handy des chinesischen Herstellers vorgestellt, das nicht nur mit Android als Betriebssystem läuft, sondern mit EMUI 12 auch eine Software besitzt, die es gar nicht geben dürfte.

 

Huawei

Facts 

Huawei-Handy mit Android und EMUI 12 aufgetaucht

Wer ein Android-Smartphone mit EMUI von Huawei hat, der hat zwar noch das Update auf EMUI 11 erhalten, wartet aber weiterhin auf Android 11. Stattdessen soll HarmonyOS die Zukunft sein – oder doch nicht? In Russland wurde nun nämlich ein Huawei Nova 8 vorgestellt, das mit EMUI 12 läuft. Diese Software-Version gibt es eigentlich nicht. Auf Nachfrage von Huawei Central hat Huawei in Russland aber bestätigt, dass EMUI 12 EMUI 11 ersetzen wird und eine bessere Benutzeroberfläche bieten wird. Unklar ist aktuell, welche Android-Version Huawei als Basis nutzt. Ein weiteres Detail lässt aber aufhorchen.

Laut Huawei in Russland soll EMUI 12 nämlich einige Eigenschaften von HarmonyOS erhalten. Darunter die Schnelleinstellungen, die stark an iOS erinnern und den Zugriff auf viele Funktionen vereinfachen. Zudem soll EMUI 12 wie HarmonyOS 2.0 noch besser in das Ökosystem von Huawei integriert werden und die Zusammenarbeit von verschiedenen Geräten vereinfachen. Wer also nicht zu HarmonyOS umsteigen will, könnte mit EMUI 12 vielleicht eine neue Android-Version erhalten, die zumindest einige Features von HarmonyOS erhält.

Im Video seht ihr neue Produkte mit HarmonyOS:

HarmonyOS-Event: Alles was Huawei vorgestellt hat

EMUI 12 also doch kein Fehler von Huawei?

Vor fast genau einem Monat ist EMUI 12 erstmals auf einer offiziellen Seite von Huawei aufgetaucht. Damals dachte man noch, dass sich Huawei vielleicht verschrieben hat. Durch die offizielle Bestätigung von Huawei in Russland ist klar, das HarmonyOS doch nicht der einzige Weg ist, den das chinesische Unternehmen gehen will. Wenn EMUI 12 erscheint und Android-Smartphones auf dem neuesten Stand gehalten werden, wäre das ein wichtiges Zeichen für bisherige Kundinnen und Kunden, die nicht auf das neue Betriebssystem umsteigen wollen.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).