Die Deutschen lieben Samsung: Kein anderer Smartphone-Hersteller ist hierzulande beliebter. Erzrivale Apple muss sich mit der Silbermedaille begnügen. Je nach Bundesland zeigen sich aber große Unterschiede in der Vorliebe für iPhones und Galaxy-Handys. Besonders drastisch ist der Vergleich zwischen Hamburg und Sachsen-Anhalt.

Die Hackordnung auf dem deutschen Smartphone-Markt ist klar: Ganz oben steht Samsung mit 39 Prozent Marktanteil. Erst mit gehörigem Abstand folgt Apple, das sich 29 Prozent sichern kann (Quelle: Statista). Alle anderen spielen im Konzert der beiden Platzhirsche eine untergeordnete Rolle. Anders sieht das Bild aber aus, wenn man sich die Vertragsangebote anschaut.

Ostdeutsche wählen Samsung-Smartphones, Westdeutsche das iPhone

Bei Vertragsangeboten gibt es ein Ost-West-Gefälle (Bildquelle: CHECK24 Vergleichsportal Mobilfunk GmbH)

Laut Preisvergleichsportal Check24 zeigt sich hier ein großes Ost-West-Gefälle. Smartphone-Käufer im Osten des Landes bevorzugen mehrheitlich Samsung-Smartphones, im Westen hingegen liegt das iPhone vorne (Quelle: Presseportal). Echte iPhone-Liebhaber sind die Hamburger: 59 Prozent der Hanseaten wählten einen Vertrag mit iPhone. Auf der anderen Seite liegt hingegen Sachsen-Anhalt: Mit 39,2 Prozent liegt der Anteil für das Kult-Handy aus Cupertino hier am niedrigsten.

Und Samsung? Die Südkoreaner haben besonders viele Anhänger in Mecklenburg-Vorpommern (46,6 Prozent), während sich in Hamburg nicht einmal ein Drittel (32,2 Prozent) für einen Vertrag mit Samsung-Handy entschieden hat.

Wichtig zu wissen: Die Daten beziehen sich nur auf Check24 und die dort im Jahr 2021 abgeschlossenen Handyverträge. Trotzdem ist die Auswertung bemerkenswert, denn sie zeigt eine großen Unterschied zwischen Ost und West. Zumindest bei der Smartphone-Vorliebe scheint die Wiedervereinigung noch nicht ganz geklappt zu haben.

Wer ein Samsung-Smartphone besitzt, sollte diese Funktionen kennen:

Samsung-Smartphones: Mehr Funktionen für den Power-Button Abonniere uns
auf YouTube

Vertragsangebote mit Samsung-Handys sind günstiger

Ein möglicher Grund für den Riss durch Deutschland: das Einkommensgefälle. Noch immer verdienen Menschen in im Osten Deutschlands weniger als im Westen. Während Apple mit seinen iPhones vor allem das hochpreisige Segment bedient, bietet Samsung für jede Preisklasse Smartphones an. Vertragsangebote mit Samsung-Handys dürften im Schnitt günstiger sein als Angebote mit iPhone. Aktuell bietet etwa MediaMarkt das Galaxy A53 im Vertrag für 12,99 Euro monatlich an (bei MediaMarkt ansehen).