Apple hat anscheinend mit dem Abverkauf mancher Varianten der Apple Watch 7 begonnen. Die teurere Edition mit Titangehäuse ist teils nur noch schwer oder gar nicht mehr zu bekommen, was auf eine Apple Watch Pro im Herbst hinweisen könnte.

 
Apple
Facts 

Apple Watch 7: Abverkauf hat begonnen

Rund einen Monat vor der wahrscheinlichen Vorstellung des Nachfolgers ist die Apple Watch 7 in manchen Varianten nur noch schwer zu bekommen. Teilweise wird die Smartwatch bereits als „derzeit nicht verfügbar“ markiert. In den USA, Kanada und weiteren Ländern lässt sich die Apple Watch 7 mit Titangehäuse schon nicht mehr bestellen (Quelle: 9to5Mac).

In Deutschland ist die Titan-Edition der Smartwatch mit Solo Loop nicht mehr erhältlich. Da Apple keine Wartezeiten angibt, dürfte sich das in Zukunft auch nicht mehr ändern. Mit Sportarmband ausgestattete Varianten stehen derzeit aber noch zum Verkauf und sind kurzfristig lieferbar. Lange dürften sie aber auch nicht mehr angeboten werden.

Der Abverkauf der teureren Edition könnte als Hinweis darauf verstanden werden, dass Apple für eine Apple Watch Pro Platz schaffen möchte. Gerüchten zufolge soll die XL-Variante größer und robuster werden als die Apple Watch 8. Laut Mark Gurman von Bloomberg wird das Display der Pro-Smartwatch um 7 Prozent größer ausfallen. Auch ein Gehäuse aus Titan wird erwartet. Möglicherweise erhöht Apple auch die Akkukapazität.

Im Video: Das leistet die Apple Watch 7.

Apple Watch 7: Alle neuen Funktionen der Smartwatch

Apple Watch 8 nur ein kleines Upgrade?

Neben der möglichen Pro-Variante wird Apple im September auch ein herkömmliche Apple Watch 8 vorstellen. Die Änderungen gegenüber dem aktuellen Modell dürften sich nach jetzigem Kenntnisstand in Grenzen halten, von einem neuen Sensor für die Körpertemperatur mal abgesehen. Von einem stärkeren Prozessor ist wieder nicht auszugehen, es bleibt also wahrscheinlich beim gleichen Prozessor, der seit der Apple Watch 6 im Einsatz ist.