In diesem Jahr gibt’s nicht nur ein neues Smartwatch-Modell von Apple. Abseits der regulär zu erwartenden Apple Watch 8 will der iPhone-Hersteller ein ganz besonders großes Modell vorstellen. Nur wie wird dieses Modell heißen? Apple-Insider Mark Gurman kennt die Antwort.

 
Apple
Facts 

Abseits der Apple Watch 8 wird’s im Herbst ein vollkommen neues Smartwatch-Modell von Apple geben. Technisch basiert diese Variante zwar auf der Apple Watch 8, wird aber über ein größeres Display und Gehäuse verfügen. Gemunkelt wird über einen 1,99-Zoll-Bildschirm in einem 47-mm-Gehäuse. All dies in einem robusten Metallbody und adressiert an Extremsportler, die bisher die teils sehr teuren Garmin Sportuhren kauften.

Apple Watch 8: XL-Variante ist ein Pro-Modell

Apple-Insider und Bloomberg-Reporter Mark Gurman ist der Überzeugung, dass Apple dieses neue Modell als eine „Apple Watch Pro“ vorstellen möchte. Apple würde damit das schon von den anderen Produktkategorien bekannte Schema übernehmen (Quelle: Power-on-Newsletter). Zur Erinnerung: MacBook Pro, Mac Pro, iPad Pro und auch das iPhone Pro bilden Apples Speerspitze in der Hardwareentwicklung ab. In diesem Jahr könnte Apple endlich etwas Vergleichbares auch bei den Smartwatches in petto haben. Gurman umschreibt zur Positionierung des Modells wie folgt (übersetzt):

„Diese Smartwatch soll Extremsportler und all jene ansprechen, die sonst eine hochwertige Garmin-Sportuhr für intensive Trainingseinheiten kaufen würden. Ich denke auch, dass der größere Bildschirm, die größere Batterie und das Metalldesign sie für alle attraktiv machen, die einfach nur die fortschrittlichste Apple Watch haben wollen.“

Apples ausgemachte Konkurenz fürs neue Modell – die teils teuren Sportuhren von Garmin:

Garmin Fenix 7 Solar: Smartwatch per Sonne aufladen

Mit der Einführung der „Apple Watch Pro“ wird Apple dann aber auch gleich ein Smartwatch-Modell einstellen. Eine „Apple Watch Edition“ wird’s nämlich nicht mehr geben. Bei der experimentierte Apple in den letzten Jahren mit verschiedenen Materialien zu nennen hier beispielsweise Gold, Keramik oder auch Titan. An deren Stelle tritt dann die neue Pro-Variante.

So oder so ähnlich könnte eine Apple Watch mit nochmals größeren Display aussehen:

Die Preisfrage

Bleibt noch die Frage nach dem Preis: Gurman vermutet einen Kostenpunkt von circa 900 oder 999 US-Dollar. Hierzulande kommen dann nach der Währungsumrechnung noch Steuer, Abgaben und Apples Sicherheitsmarge drauf. Ergo: In Deutschland könnten wir für die Apple Watch Pro demzufolge aktuell zwischen 1.125 und 1.249 Euro zahlen müssen. Halt nur etwas für (zahlungskräftige) Profis.