Bislang hat sich Apple nicht konkret zur Akkukapazität der neuen Apple Watch 7 geäußert. Ein erster Teardown der Uhr beantwortet nun aber letzte Fragen. Im Vergleich zum Vorgänger ist die Batterieleistung nur leicht gestiegen.

 
Apple Watch
Facts 

Apple Watch 7: Teardown zeigt Details zum Akku

Bei neuen iPhones ist die Vorstellung der Apple Watch 7 fast untergegangen. Da ist es kein Wunder, dass manche wichtige Infos erst jetzt ans Licht kommen. Die Experten von iFixit haben sich die Apple Watch 7 nun sehr genau angesehen und auseinandergenommen. Große Überraschungen sind hier zwar ausgeblieben, doch zumindest die genaue Akkukapazität ist jetzt kein Geheimnis mehr.

Beim größeren Modell mit einem Durchmesser von 45 mm kommt iFixit zu dem Schluss, dass sich die Kapazität des verbauten Akkus auf 309 mAh beläuft. Im direkten Vergleich mit der Apple Watch 6 ergibt sich so eine Steigerung von 1,6 Prozent (Quelle: iFixit). Im Alltag dürfte sich das aber nicht bemerkbar machen.

Etwas anders sieht die Sache bei der kleinen Apple Watch 7 aus, die auf 41 mm kommt. Hier beträgt die Steigerung immerhin 6,8 Prozent, wenn die 40-mm-Variante der Apple Watch 6 als Bezugspunkt gesehen wird. Der Akku selbst fällt bei der neuen Apple Watch 7 auch etwas größer aus. Der Vorteil dürfte durch das etwas größere und hellere Display aber wieder zunichtegemacht werden. Mit einer spürbar längeren Zeitspanne, bis die Uhr wieder an die Steckdose muss, ist nicht zu rechnen.

Im Video: Das leistet Apples neue Smartwatch.

Apple Watch 7: Alle neuen Funktionen der Smartwatch

Apple: Batterie der Smartwatch reicht für 18 Stunden

Apple zufolge kann der Akku der siebten Generation der Apple Watch „bis zu 18 Stunden“ durchhalten. Bei einer bestehenden LTE-Verbindung geht Apple von einer Sprechzeit von „bis zu 1,5 Stunden“ aus. Bei Musikwiedergabe sind es dem Hersteller zufolge „bis zu 11 Stunden“.