Die eckige Form der Apple Watch gilt bisher als unveränderbar. Auch die neue Apple Watch 7 macht da keine Ausnahme, trotz des gewachsenen Displays. Doch ein Dokument aus dem März diesen Jahres beweist, Apple denkt tatsächlich über die Änderung der Form nach, nichts scheint mehr unmöglich.

 
Apple Watch
Facts 

Eine runde Apple Watch ist bisher noch immer nur eine Wunschvorstellung, auch die aktuelle Apple Watch Series 7 schaut grundsätzlich noch immer so aus wie das Original der Smartwatch, welches uns Apple bereits im Herbst 2014 präsentierte.

Patent enthüllt: Apple Watch könnte ganz anders aussehen

Doch in Zukunft müssen wir uns womöglich an eine gänzlich neue Form gewöhnen. Genau eine solche tauchte in diesem Jahr schon in einem Dokument auf. Beschrieben wird eine solche Smartwatch nämlich in einem Apple-Patent, wie damals berichtet wurde (Quelle: MacRumors). Vereinfacht ausgedrückt erblicken wir da eine rundliche Apple Watch mit einem erweiterten, ums Armgelenk gewickelten Display. So etwas in der Art kennen wir schon von der Nubia Alpha aus dem Jahr 2019. Das Patent beweist: Auch Apple arbeitet beziehungsweise prüft immerhin derartige, flexible Displaylösungen für die Apple Watch.

Links zu sehen die Zeichnung aus Apples Patent, rechts das Konzept von LuxVue (Bilder: Apple, Joseph Ullman)

Dahinter steckt bei genauer Betrachtung aber noch viel mehr. Denn die Zeichnungen in Apples Patent entsprechen einem schon existierenden Smartwatch-Konzept des Industriedesigners Joseph Ullman, für letzteres hält Ullman selbst ein Patent. Angefertigt wurde das Konzept damals im Auftrag von „LuxVue“. So gibt Ullman zu Protokoll:

„LuxVue entwickelte eine revolutionäre Display-Technologie, die es dem Unternehmen ermöglichte, Mikro-LEDs auf flexible, komplexe Oberflächen zu „drucken“, und das bei außergewöhnlich geringem Energiebedarf. Ich wurde mit der Entwicklung von Produktkonzepten beauftragt, die die Technologie vorstellten. Eines der erwähnten Konzepte war eine intelligente Uhr mit Wrap-Around-Display und passender Benutzeroberfläche.“

Apple kaufte die Technik bereits im Jahr 2014

Doch was wurde eigentlich aus LuxVue? Tja, im letzten Satz lässt der Designer die „Bombe platzen“, denn die Firma wurde im Mai 2014 von Apple aufgekauft, auch GIGA berichtete darüber. So erklärt sich, wie dieses „neue“ Design am Ende den Weg in ein Apple-Patent fand. Übrigens, eingereicht wurde dieses im November 2019, veröffentlicht wurde es nun im März 2021. Doch was bedeutet dies jetzt für eine neue Form der Apple Watch?

So was Ähnliches gibt es schon zu kaufen, wie im Videobericht von GIGA demonstriert:

Nubia Alpha im Hands-On: Ein Smartphone als Smartwatch Abonniere uns
auf YouTube

Fest steht, Apple experimentiert und prüft neue Designs, nur das finale Äußere wird man noch nicht vorwegnehmen. Das Konzept im aktuellen Patent ist so vielmehr als Platzhalter zu verstehen. Wann bringt Apple aber nun so etwas auf den Markt? Darüber gibt's keine Erkenntnisse. Sollte sich die Idee zum Schluss gar als nicht praxistauglich erweisen, dann wird's vielleicht gar nichts mehr. Dennoch: Schön zu sehen, dass die vermeintlich unveränderte Apple-Watch-Form beim iPhone-Hersteller doch zur Diskussion steht.