Mit dem Xiaomi 12 steht uns ein neues High-End-Smartphone des chinesischen Herstellers ins Haus, das technisch in gleich mehrerer Hinsicht neue Maßstäbe setzen soll. Doch auch beim Design könnte Xiaomi neue Wege gehen. Erste Renderbilder machen schon einmal Appetit.

 
Xiaomi
Facts 

Das Smartphone-Jahr 2021 könnte Xiaomi mit einem echten Knaller abschließen. Noch im Dezember wird die Vorstellung des Xiaomi 12 erwartet und damit eines Smartphones, das nicht nur technisch Neuland betritt, sondern vor allem auch optisch. Wie das Xiaomi-Smartphone aussehen könnte, zeigen jetzt neue Renderbilder (Quelle: Let's Go Digital).

Xiaomi 12: Konzept zeigt Smartphone mit vielen Rundungen

Im Gegensatz zu anderen Konzepten sind die nicht aus der Luft gegriffen, sondern basieren auf einem kürzlich bekanntgewordenen Designpatent von Xiaomi. Zu sehen ist ein Smartphone, das im wahrsten Sinne des Wortes eine runde Sache ist – erkennbare Ecken oder Kanten gibt es auf den Renderbildern nicht. Alles wirkt im Fluss.

Auf den Renderbildern besitzt das Xiaomi 12 kaum Ecken und Kanten. Bild: Let's Go Digital/Concept Creator.

Sollte das Xiaomi 12 tatsächlich so aussehen, dürfte das Smartphone ein echter Handschmeichler werden. Mit seinem rahmenlosen Design und der In-Display-Kamera (ein Kameraloch ist nicht zu sehen) sieht das vermeintliche Xiaomi 12 auf den Bildern auch sehr futuristisch aus – uns gefällt es!

Xiaomi bietet viel mehr als nur Smartphones an, wie wir in diesem Video zeigen: 

Feuerzeug, Rückentrainer und Pflanzen-Monitor: 6 unerwartete Xiaomi-Produkte Abonniere uns
auf YouTube

Xiaomi 12 soll 200-MP-Kamera und 5.000-mAh-Akku besitzen

Insgesamt ein schickes Konzept, das hoffentlich so oder so ähnlich in die Realität umgesetzt wird. Abseits des Designs können Käufer des Xiaomi 12 Spitzentechnik erwarten. So soll das neue Smartphone unter anderem Zeitlupenaufnahmen mit 1.920 Bildern pro Sekunde aufnehmen können und eine Kamera mit stattlichen 200 MP besitzen. Und auch der Akku soll sich mit 5.000 mAh nicht verstecken müssen. Ob sich dieser auch mit 120 Watt zügig wieder aufladen lässt, ist noch nicht bekannt. Das erfahren wir dann wohl im Dezember bei der Präsentation.