Apple geht bei seinen kommenden iPhone-14-Modellen von viel Zuspruch aus. Zulieferer sollen bereits darüber informiert worden sein, dass mit einer spürbar höheren Stückzahl gerechnet wird. Insbesondere beim iPhone 14 Pro Max sieht Apple großes Potenzial.

 
Apple
Facts 

Apple: iPhone 14 verkauft sich besser

Berichten aus Taiwan zufolge hat Apple seine Zulieferer darüber informiert, dass sich das iPhone 14 aller Wahrscheinlichkeit nach besser verkaufen wird, als es beim Vorgänger der Fall war. Zuvor soll von 90 Millionen iPhone-14-Modellen ausgegangen worden sein, jetzt ist die Zahl wohl auf 95 Millionen erhöht worden (Quelle: Taiwan Economic Times).

Mit der Produktion der iPhone-14-Handys soll noch in diesem Monat begonnen werden. Zulieferer haben in den letzten Wochen die Lieferung von Komponenten hochgefahren, was auf den Start der Massenherstellung hinweist. Neben dem iPhone 14 als Standardmodell ist noch mit dem iPhone 14 Max, iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max zu rechnen.

Apples Prognose zufolge soll sich vor allem das am besten ausgestattete iPhone 14 Pro Max spürbar besser verkaufen als das iPhone 13 Pro Max.

Die Pro-Handys sollen sich zudem deutlicher als zuvor vom Standardmodell unterscheiden, was sich vorwiegend beim Display bemerkbar machen könnte. Auch beim Prozessor könnte sich Apple dazu entscheiden, die neueste Chip-Generation nur bei den Pro-Modellen zu verwenden. Beim Standardmodell ist hingegen nur mit wenigen Neuheiten zu rechnen.

Alles zu den aktuellen iPhones im Video:

iPhone 13: So unterscheiden sich die Modelle Abonniere uns
auf YouTube

iPhone 14: Wieder kein Live-Event geplant

Beim Launch-Event des iPhone 14 dürften genau wie im Vorjahr keine Live-Zuschauer mit dabei sein. Es ist stattdessen davon auszugehen, dass sich Apple erneut für eine Video-Aufzeichnung entscheidet, die dann gestreamt wird. Angeblich soll Apple mit der Aufzeichnung in Teilen schon begonnen haben. Mit einer Vorstellung der iPhone-14-Reihe ist am 13. September zu rechnen.