Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Balkonkraftwerk und Solargenerator: Eine explosive Mischung

Balkonkraftwerk und Solargenerator: Eine explosive Mischung

Balkonkraftwerk und Solargenerator können sich gut ergänzen, wenn ihr nicht einen fatalen Fehler macht. (© GIGA)
Anzeige

Die hohen Strompreise in Deutschland bewegen immer mehr Menschen dazu, sich ein Balkonkraftwerk anzuschaffen, um selbst Strom zu produzieren. Viele kaufen sich auch einen Solargenerator, um etwas mehr Sicherheit bei einem Stromausfall zu erhalten. Die beiden Geräte können gut zusammenarbeiten, wenn ihr nicht einen großen Fehler macht. Der Schutzmechanismus versagt hier nämlich.

Balkonkraftwerk und Solargenerator nicht falsch kombinieren

Wenn ihr ein Balkonkraftwerk und einen Solargenerator besitzt, dann könnt ihr diese gut kombinieren, um überschüssigen Strom abzugreifen und nicht über die Netzeinspeisung zu verschenken. Ihr stattet euer Balkonkraftwerk so im Grunde mit einem Akku aus, was eigentlich nicht vorgesehen ist. Mit meiner nicht ganz einfachen Methode geht es aber. Doch es besteht eine Gefahr, die ihr kennen müsst. Ihr dürft den Stromstecker des Balkonkraftwerks nämlich niemals direkt in den Solargenerator stecken.

Anzeige

Normalerweise ist es so, dass ein Balkonkraftwerk nur funktioniert, wenn die Frequenz des Stromnetzes erkannt wird. Das passiert aber auch, wenn ihr ein Balkonkraftwerk direkt in einen Solargenerator steckt. Der Solargenerator erkennt das Gerät und liefert Strom. Das Balkonkraftwerk erkennt eine Netzfrequenz und liefert auch Strom. Der Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz), der das eigentlich verhindern soll, greift hier tatsächlich nicht, weil dieser nicht unterscheiden kann, ob die Frequenz wirklich aus dem Stromnetz stammt oder aus einer anderen Quelle. Der Solargenerator kann auch nichts machen, denn über die Steckdosen wird nur Strom ausgegeben, nicht empfangen. Das Desaster ist perfekt.

Wenn ihr euer Balkonkraftwerk direkt an die Steckdose eines Solargenerators anschließt und beide Seiten Strom liefern, geht das nur solange gut, wie mehr Strom irgendwo abgenommen wird als geliefert. Wenn das Balkonkraftwerk wirklich in die Steckdose einspeist und der Strom nirgends hin kann, dann wird der Solargenerator zerstört. Im besten Fall trifft es nur die Elektronik. Im schlimmsten Fall können die Akkus beschädigt werden und vielleicht sogar Schaden anrichten. Wer schon einmal eine Batterie aufgeladen hat, die nicht aufgeladen werden darf, weiß, wovon ich rede.

Anzeige

Was ihr über Balkonkraftwerke wissen müsst:

Solarstrom vom Balkon – Lohnt sich ein Balkonkraftwerk? Abonniere uns
auf YouTube

Solarzellen an Solargenerator anschließen

Ihr könnt zwar nicht das Balkonkraftwerk an einen Solargenerator anschließen, aber immerhin die Solarzellen des Balkonkraftwerks über MC4-Stecker. Da müsst ihr aber auch aufpassen, dass euer Solargenerator die Leistung und Spannung der Solarmodule verträgt. Ich persönlich werde meine nicht ganz einfache Methode im Sommer ausprobieren, um so wenig Strom wie möglich zu verschenken. So kann ich noch mehr Geld sparen.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige