Der Siegeszug der E-Autos nimmt Fahrt auf. In Deutschland, Europa und weltweit sind batteriebetriebene Pkw auf dem Vormarsch. Doch deutsche Hersteller stehen vor vielen Herausforderungen.

 
Volkswagen
Facts 

E-Autos sind ein stetig wachsendes Erfolgsmodell geworden. Weltweit stieg im vergangenen Jahr die Zahl der neuzugelassenen rein elektrischen Fahrzeuge um mehr als das Doppelte auf 4,5 Millionen Stück. Auch VW, Mercedes, BMW und Co. haben ihren Anteil daran. Doch der schrumpft zusehends.

VW und Co.: Deutsche Elektroautos weniger gefragt

So kamen im letzten Quartal 2021 14 Prozent der reinen Elektroautos von deutschen Herstellern. In Q4 2020 machten deutsche Marken hingegen noch 17 Prozent der weltweiten Neuzulassungen aus, wie aus einer aktuellen Marktanalyse hervorgeht (Quelle: PwC Strategy&). Das ist zwar kein drastischer Absturz, aber doch ein deutlicher Wegweiser.

Der E-Auto-Markt entwickelt sich zum härteren Pflaster als gerade deutsche Hersteller es aus Verbrenner-Zeiten gewohnt sind. Nicht nur Tesla mischt sehr erfolgreich mit, wie die aktuellen Zahlen zeigen. Auch asiatische Hersteller konnten im vergangenen Jahr überzeugen – darunter etwa Hyundai mit dem Ioniq 5 ebenso wie jüngere chinesische Autobauer, die mit enormen Reichweiten von sich Reden machen.

„Der unterschiedliche Zugang zu Halbleitern offenbart geopolitische Dimensionen“, meint Felix Kuhnert, Partner und Automotive Leader bei PwC Deutschland. Auch wegen der leichteren Verfügbarkeit solch entscheidender Komponenten seien manche asiatische Hersteller bisher besser durch die Krise gekommen.

Nun gehe es auch für europäische Hersteller darum, die Produktverfügbarkeit sicherzustellen. Schritte in diese Richtung werden bereits gegangen. Batteriezellenproduktion und Halbleiterfertigung wollen mehrere Konzerne in den kommenden Jahren nach Europa holen.

Gängige Irrtümer zu E-Autos – fallt nicht darauf herein:

5 Irrtümer über Elektroautos Abonniere uns
auf YouTube

E-Autos und Verbrenner in Deutschland bald gleich auf

Die Neuzulassungen bei reinen E-Autos sind in Deutschland um 83,3 Prozent gegenüber 2020 gestiegen. Noch in diesem Jahr erwarten die Analysten von PwC dabei einen großen Meilenstein. Schon im Sommer sollen die Neuzulassungen von Verbrennern und Elektroautos gleichauf liegen. Später im Jahresverlauf könnten dann erstmals mehr E-Autos zugelassen werden. Dabei zählt man allerdings auch Hybride mit, die aktuell noch leicht vor den rein elektrischen Modellen liegen.