Zelda: Breath of the Wild und Mario Kart haben beide eine große Fan-Base. Perfekt für eine Kollaboration, die sich Modder Waikuteru nicht entgehen ließ. Das Ergebnis ist eine komplett fahrbare „Mario Kart“-Strecke im Spiel.

 

The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Facts 
The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Dank verschiedenster Modder gibt es regelmäßig neue Inhalte, mit denen wir unsere Spiele erweitern oder aufhübschen können. Zelda: Breath of the Wild ist da keine Ausnahme und dank Waikuteru gibt es jetzt sogar eine „Mario Kart„-Strecke in dem Spiel, die Link auf seinem schicken Motorrad fahren kann.

Ganz einfach ist das allerdings nicht, denn auf euch warten zahlreiche Fallen und Gegner, die es euch schwer machen sollen. Rund 110 Stunden Arbeit hat Modder Waikuteru investiert, also gibt es einiges zu entdecken.

Auch in Animal Crossing ist Zelda vertreten.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Animal Crossing - New Horizons: Die 20 besten Inselmelodien - Zelda, Pokémon und mehr

Zelda x Mario Kart: Es gibt Belohnungen

Auf Luigis Piste geht es vor allem um das Zeitfahren. Zeit-Markierungen sollen dabei helfen, die Bestzeit des Erstellers (0:56,69) zu schlagen oder eure eigene Bestleistung zu erzielen. Laut Waikuteru warten auf euch tolle Belohnungen.

Wo findet man die „Mario Kart“-Strecke?

Vom Ersteller heißt es, dass man die Piste über Taburasa (Dorf, das man mithilfe einer Quest aufbaut) findet. Vom Akkala-Turm aus soll man mit dem Parasegel dorthin gelangen können.

Ab dem 18. August 2020 steht die Strecke allen zur Verfügung, auch komplett in Deutsch.