Jeder, der regelmäßig Call of Duty: Warzone spielt, dürfte diesem ganz besonderen Skin schon mal begegnet sein. Er bringt den unfairen Nebeneffekt, Spieler in gewissen Situationen fast unsichtbar zu machen, doch damit ist jetzt Schluss.

 

Call of Duty: Warzone

Facts 
Call of Duty: Warzone

Seit der 5. Season in Call of Duty: Warzone gibt es für den Operator Roze den Skin namens „Rook“. Das heißt, seit knapp einem Jahr ist dieser Skin ein Problem in Activisions beliebten Battle Royale und ist damit das sich am hartnäckigsten haltende Pay2Win-Ärgernis im Spiel. Der Albtraum der unsichtbaren Gegner hat aber nun endlich ein Ende.

Saison 4-Battle Pass-Trailer | Call of Duty: Black Ops Cold War & Warzone

Die 4. Season in Warzone seit der „Cold War“-Integration hat bisher noch kein solches Problem hervorgebracht. Alle wichtigen Inhalte der neuesten Season findet ihr in unserer Übersicht.

Das Problem mit dem Roze-Skin

Warum viele Spieler den Skin hassen, ist einfach erklärt. Innerhalb von Gebäuden oder an generell sehr dunklen Stellen auf der Map ist der komplett schwarze Skin extrem schwer zu sehen gewesen. Spieler konnten sich mit dem Skin ausgerüstet regelrecht verstecken und waren teilweise fast unsichtbar. Das brachte natürlich einen enormen Vorteil, da Feuergefechte in Warzone in ein paar hundert Millisekunden entschieden werden können.

Da der Skin nur durch den kostenpflichtigen Battle Pass zu erhalten war, gilt dieser Vorteil bei vielen Spielern als Pay2Win.

Raven hat endlich die Lösung

Mit dem letzten Update hat Entwickler Raven Software das Problem nun endlich in den Griff bekommen. Es war auch nicht der erste Versuch seitens der Entwickler, den Skin fairer zu machen. Der Fix in Season 3 hat nicht ausgereicht, doch mit dem letzten großen Update ist der Skin nun endlich besser sichtbar. Den Skin umgibt nun ein leichtes Schimmern und macht ihn so eher grau als schwarz, wodurch er in den dunklen Ecken besser zu erkennen ist.

Der bekannte CoD-YouTuber TheXclusiveAce hat den Fix bereits getestet und stellt eine deutliche Verbesserung fest, die er in einem Video zeigt:

Der Roze-Skin wird nicht der letzte kosmetische Gegenstand gewesen sein, der Probleme macht. Dennoch hat er die Community beschäftigt wie kaum ein anderer und es dürfte eine Erleichterung für viele Spieler sein. Gerade bei Turnieren war der Skin fast ein Must-have, um überhaupt mithalten zu können.