In Call of Duty: Warzone gibt es viele Waffen, die in ein paar hundert Millisekunden den Gegner erledigen. Damit sind sie aber noch lange nicht so tödlich wie eine harmlos wirkende Tür.

 

Call of Duty: Warzone

Facts 
Call of Duty: Warzone

Zur Season 4 bekam Call of Duty: Warzone wieder jede Menge neuer Waffen. Aktuell zeigt sich das Leichte Maschinengewehr M82 als extrem starke Waffe und wird von Entwickler Raven Software schnellstmöglich generft, da die Waffe zu sehr dominiert. Die tödlichste Neuerung fand aber unbeabsichtigt ihren Weg nach Verdansk: Eine Tür in den Salzminen lehrt unvorsichtige Spieler gerade das Fürchten.

Saison 4-Battle Pass-Trailer | Call of Duty: Black Ops Cold War & Warzone

Die tödliche Tür in Warzone

Damit ist nicht eine der roten Türen gemeint, die es seit Season 4 in Verdansk gibt. Wie die funktionieren und was euch hinter dem Licht erwartet, verraten wir euch in diesem Artikel. Nein, es ist eine ganz normale Tür und noch dazu lässt sie sich nicht mal öffnen. Im Reddit zeigten zwei Spieler ihre Tests mit der Tür, sie starben im Namen der Wissenschaft:

Die Tür befindet sich in einem Gebäude bei den Salzminen und ist mit einem Holzbalken verbarrikadiert. Wenn dieses Gebiet also zu euren bevorzugten Landungsgebieten gehört, nehmt euch vor dieser Tür in Acht. Sie wirkt zwar gänzlich unscheinbar und harmlos, tötet aber im Grunde so schnell wie ein Treffer mit dem Scharfschützengewehr.

Vermutlich handelt es sich schlicht um einen Bug, einige Spieler im Reddit vermuten, dass es sich um einen fehlerhaften Ort für eine der roten Türen handeln könnte. Bei denen sollte normalerweise das hier passieren:

An merkwürdigen Bugs hat es Warzone ja nie gemangelt und da dieser nur schwer ausgenutzt werden kann, gehört die tödliche Tür zu den Witzigen. Anders als beispielsweise ein Bug mit den Zielfernrohren in der letzten Season, der hatte für ordentlich Frust bei den Spielern gesorgt.

Vermeidet also einfach diese Tür in den Salzminen und sammelt mit dem M82 noch ordentlich Kills bis Raven die Waffe nerft. Aktuell ist das Maschinengewehr nämlich ein absolutes Biest auf dem Schlachtfeld.