Erste Lockerungen, vielleicht sogar das Ende des Lockdowns? Im März 2021 stehen einige Änderungen an, die uns alle im Alltag betreffen. Dabei geht es längst nicht nur um Corona. Was sich etwa für Kreditkartenbesitzer und bei der Google-Suche verändert, weiß GIGA.

Ob im Zuge der Corona-Verordnungen oder in einigen wenigen Bereichen, die davon noch unberührt sind – im Lauf dieses Monats stehen Änderungen an, die viele Menschen berühren. Online oder draußen vor der Tür, das kommt in den nächsten Wochen auf uns zu:

Ab 1. März 2021: Friseure öffnen wieder

Als erste Lockerung der Lockdown-Maßnahmen dürfen Friseure ab 1. März bundesweit wieder öffnen. Es gelten jedoch Schutzmaßnahmen und die Pflicht zur Reservierung eines Termins. Mit steigenden Preisen sei nicht zu rechnen, schätzt n-tv ein. Ob das stimmt, werden die nächsten Tage und Wochen zeigen. In einigen Bundesländern dürfen auch Gartencenter wieder unter Auflagen öffnen.

Google stellt die Suchfunktion um

In den Suchergebnissen von Google werden ab 31. März Seiten bevorzugt angezeigt, die für mobile Endgeräte optimiert sind. Das könnte zum Beispiel Kleinunternehmer zum Handeln zwingen. Wer seinen Internetauftritt nicht auf Smartphones und Tablets einstellt, könnte dann kaum noch zu finden sein.

Mehr Sicherheit für Kreditkartennutzer

Wer online einkauft und mit Kreditkarte bezahlt, muss ab 15. März eine Zweifaktor-Identifikation nutzen. Das gilt für Beträge ab 30 Euro, bisherige Obergrenze waren 150 Euro. Die Identifikation erfolgt etwa per Fingerabdruckscan am Smartphone oder durch eine vorgangsgebundene Transaktionsnummer (TAN).

Neue Label für Energieeffizienz

Ab 1. März gelten neue Energielabel für Elektrogeräte, den Anfang machen unter anderem Kühlschränke. Die Zuordnung zu den Klassen A bis G wird neu vorgenommen. Eine Übergangsfrist gilt bis Mitte März.

Zeitumstellung steht an

Mindestens ein Mal kommt noch die Zeitumstellung, dieses Mal vom 27. auf den 28. März. Die Uhr wird wieder um eine Stunde vorgestellt, entsprechend kürzer wird die Nacht auf den Sonntag der Umstellung. Die Zeitumstellung abzuschaffen, wird zwar von der EU diskutiert, in trockenen Tüchern ist aber noch nichts.

Baukindergeld läuft aus

Wer mittels Baukindergeld sein neues Eigenheim finanzieren möchte, muss schnell aktiv werden. Anträge können zwar noch bis Ende 2023 gestellt werden. Dafür aber muss bis Ende März 2021 der Kaufvertrag für eine Immobilie bereits geschlossen oder die Baugenehmigung erteilt worden sein.

Was ihr beim TV-Kauf beachten solltet, zeigen wir im Video.

Fernseher – So findet ihr den Richtigen Abonniere uns
auf YouTube

Kleinkrafträder-Kennzeichen werden blau

Für Kleinkrafträder gelten ab März 2021 blaue Kennzeichen. Gewechselt wird jährlich, die schwarzen Kennzeichen des Vorjahres sind nicht mehr gültig. Kennzeichnungspflichtig sind Mofas, Mopeds, Roller, Leichtmofas, Segways und leichte Quads mit weniger als 50 Kubikzentimetern, die maximal 45 km/h fahren können. Das gilt ebenfalls für schnelle E-Bikes – die sogenannten S-Pedelecs –, welche ebenfalls 45 km/h schaffen.

Eingeschränkte Gartenarbeit

Wer sich die Zeit im Lockdown mit Gartenarbeit versüßt hat, muss jetzt zurückstecken. Zwischen 1. März und 30. September dürfen nur Zuwächse durch den Pflanzenwuchs bei Hecken und Bäumen entfernt werden. Bäume fällen oder Hecken stark zurückschneiden (Radikalschnitt) ist nicht zulässig, informiert das Bundesamt für Naturschutz.