Regelmäßig erscheinen neue Spiele, Filme oder Serien zu Pokémon. Fast wäre es gar nicht dazu gekommen, denn in einem Interview verrät Pokémon-Company-Geschäftsführer Tsunekazu Ishihara, dass die Spiele Gold und Silber eigentlich die letzten sein sollten.

Pokémon: Erst blieb der Erfolg aus

Kürzlich feierte die Marke Pokémon den 25. Jahrestag, doch eigentlich begann die Reise viel früher. Am 28. August 1965 erblickte Satoshi Taiji, heute der Chef von Game Freak, in Tokio das Licht der Welt. Bereits in seiner Kindheit war er fasziniert von Insekten und so entstand der Grundstein für die rund 900 Taschenmonster, die inzwischen Millionen von Fans auf der ganzen Welt Freude bereiten.

In seiner Zeit bei Nintendo lernte Tajiri den bekannten Entwickler Shigeru Miyamoto kennen, den Schöpfer von Mario und The Legend of Zelda. Dieser nahm die Rolle eines Mentors ein und entwickelte mit dem Insektenfreund die heutige Marke Pokémon. Inzwischen sind wir bereits bei der neunten Generation der Monsterchen angekommen, doch eigentlich sollte bereits nach der zweiten Schluss sein.

Nicht immer geht die Liebe zu Pokémon für Fans gut aus:

Als im Jahr 1996 die Spiele Rot und Grün erschienen, blieb der gewünschte Erfolg aus. Ein verspäteter Release und somit ein verpasstes Weihnachtsgeschäft wirkten sich negativ aus. Trotzdem wurden 1999 die Spiele Pokémon Gold und Silber veröffentlicht. Hier konnte sich Nintendo unerwartet über einen riesigen Erfolg freuen.

Pokémon-Company-Geschäftsführer Tsunekazu Ishihara erinnert sich in einem Interview, dass er nicht vorhatte, weitere Spiele zur Marke zu entwickeln. Sie hätten es wohl der Macht der Mundpropaganda zu verdanken, dass sich der Spaßfaktor der Spiele herumsprach und sich Pokémon zu dem entwickeln konnte, das es heute ist. (Quelle: Nintendo)

Pokémon: Karmesin und Purpur bringen die neunte Generation ins Spiel

Im Rahmen eines großen Pokémon Days kündigte Nintendo kurz nach dem Release von Pokémon-Legenden: Arceus bereits weitere Spiele an. Zur Freude der Fans sollen Karmesin und Purpur noch in diesem Jahr erscheinen und mit Felori (Pflanze), Krokel (Feuer) und Kwaks (Wasser) drei neue Starter-Pokémon ins Spiel bringen. Wenn ihr mehr darüber wissen möchtet, empfehlen wir euch unsere praktische Übersicht.

Im Trailer könnt ihr euch einen ersten Eindruck vom Spiel machen:

Pokémon Karmesin & Purpur – offizieller Ankündigungs-Trailer

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).