Horror-Fans warten bereits auf die Neuauflage des Klassikers Dead Space. Das Remake ensteht bei EAs Studio Motive, die in einem Livestream nun auch das Release-Datum verraten haben.

 
Dead Space
Facts 
Dead Space

Dead Space: Release-Datum und weitere Infos zum Horror-Remake

Die wichtigsten Daten zum Dead Space Remake:

  • Genre: Horror, Third-Person-Shooter
  • Setting: Science-Fiction
  • Spielmodus: Einzelspieler
  • Plattformen: PS5, Xbox Series X|S, PC
  • Release: 27. Januar 2023
  • Altersfreigabe: Keine Angabe (Original: Ab 18 Jahren)
  • Entwickler: Motive Studios
  • Publisher: Electronic Arts
Bilderstrecke starten(17 Bilder)
15 Gegner in Videospielen, die einfach nur eklig sind
Offizieller Teaser-Trailer zu Dead Space – EA Play Live 2021

12. Mai 2022:

Dead Space Remake soll im Januar 2023 erscheinen

In einem Livestream zeigte Entwickler Motive weitere Eindrücke von dem, was Fans für das Dead Space Remake erwarten dürfen. Das Spiel wird für PC, PS5 und Xbox Series X|S erscheinen und soll dank der modernen Hardware Dead Space visuell weiterentwickeln. Da es sich um ein Remake handelt, wird der Horror-Klassiker von Grund auf neugestaltet, um auch 14 Jahre später erneut die Fans zu begeistern.

Zum Abschluss des Streams wurde sogar noch das geplante Release-Datum bekannt gegeben. Das Dead Space Remake soll am 27. Januar 2023 erscheinen. Einen ersten vollständigen Blick auf das Spiel könnt ihr im Herbst 2022 passend zu Halloween erwarten.

14. April 2022:

Dead Space wichtigste Waffe muss auch richtig klingen

Der Plasma Cutter aus Dead Space gehört durchaus zu den berühmteren Waffen der Videospielgeschichte und hat unter den Fans der Reihe fast schon Kultstatus. Das eigentliche Werkzeug begleitet euch die ganze Zeit und kann eine extrem essenzielle Sache ziemlich gut – das Abtrennen von Gliedmaßen. In einem Video waren der Plasma Cutter und auch die Pulse Rifle bereits zu sehen und auch zu hören, was den Fans da zu Ohren kam, war für viele aber nicht zufriedenstellend.

Statt Schimpftiraden gab es aber ernst gemeintes Feedback, das Entwickler Motive dann auch gleich für Verbesserungen nutzen konnte. In einem Tweet stellten sie die Änderungen vor:

Sowohl in den Kommentaren unter dem Tweet als auch in einem Reddit-Thread der Entwickler sind die Fans voll des Lobes für die Verbesserungen an den Sounds. Viele sind ebenfalls sehr glücklich darüber, dass die Entwickler das Feedback der Fans ernst nehmen. Einige können kaum glauben, dass es sich bei dieser Art von Interaktion mit der Community tatsächlich um ein Studio von Electronic Arts handelt. Es wäre sicherlich im Sinne der Fans, wenn Motive diesen Umgang mit Feedback bis zum geplanten Release beibehalten würde.

14. März 2022:

Dead Space Remake soll schon Anfang 2023 erscheinen

Die Entwicklung des Remakes von Dead Space scheint gut voranzuschreiten. Die erst im Juli 2021 angekündigte Neuauflage des Horror-Klassikers soll laut einer Ankündigung durch den offiziellen Twitter-Account schon Anfang 2023 erscheinen.

In einem Stream stellten die Entwickler den aktuellen Stand des Projektes vor. Das Remake ist in einer Pre-Alpha-Version bereits komplett spielbar. Der Stream drehte sich vor allem um das Sound-Design von Dead Space, einem gerade für atmosphärische Horror-Spiele extrem wichtigen Gebiet. Ein Video, in dem die Entwickler tief ins Detail gehen, findet ihr auf dem offiziellen YouTube-Kanal. Ein kurzer Trailer gibt jedoch einen guten Vorgeschmack auf das Remake:

Dead Space | Atmospheric Walkthrough | Audio Deep-Dive Part 4 (2022)

Zudem gab es interessante Infos zu einer im Vorfeld angekündigten Abweichung von der Vorlage. Im Original ist Protagonist Isaac Clarke noch stumm, im Remake jedoch nicht. In einem weiteren Video könnt ihr euch das A.L.I.V.E.-System anschauen. Je nach Isaacs Zustand sollen sich eine Atmung und seine Stimme verändern. Ob er normal, erschöpft oder verletzt ist, sollte sich auch in den Dialogen widerspiegeln.

Schon im Mai 2022 wird es einen weiteren Stream zum Stand des Dead-Space-Remake geben. Das Release-Fenster Anfang 2023 kann sich natürlich noch verschieben, doch mit der Ankündigung gut ein Jahr zuvor gibt sich EA optimistisch, das Spiel bis dahin fertigzustellen.