Berlin hat das Nachsehen: Wie der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi nun bekannt gegeben hat, möchte man seine Europazentrale nicht in der deutschen Hauptstadt, sondern stattdessen lieber in Düsseldorf errichten. Andere Handy-Produzenten sind da bereits zu finden.

 

Xiaomi

Facts 

Xiaomi: Europazentrale in Düsseldorf geplant

Xiaomi betreibt in Düsseldorf nicht nur ein eigenes Geschäft und hat dort den Sitz seines Deutschlandbüros, sondern möchte in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt auch seine Europazentrale errichten. Damit hat sich das Unternehmen genau wie andere Smartphone-Hersteller für Düsseldorf und gegen Berlin entschieden.

Xiaomis Deutschlandchef Alan Chen Li zufolge sollen laut Handelsblatt in Düsseldorf mehrere hundert Arbeitsplätze entstehen. Weitere Details wurden bislang aber nicht genannt. Wann die neue Europazentrale in Düsseldorf stehen soll, weiß bislang nur Xiaomi selbst.

Xiaomi Mi 10T bei Amazon anschauen

Xiaomis Fokus lag bislang auf anderen europäischen Ländern. Während das Unternehmen bereits länger in Spanien und Frankreich aktiv ist, kam man erst im September 2019 offiziell in Deutschland an. Dass man sich dabei für Düsseldorf entschieden hat, dürfte kein Zufall sein. Hier ist bereits der Xiaomi Store zu finden, der sich unter anderem um Reparaturen von Handys deutscher Kunden kümmert.

Dass man es nun mit dem deutschen Markt durchaus ernst meint, macht auch eine Kooperation mit Telefónica Deutschland deutlich. Über die Marke o2 wurde zuletzt ein Ausbau der Zusammenarbeit angekündigt. Smartphones von Xiaomi sind mittlerweile auch bei Saturn und MediaMarkt erhältlich.

Zuletzt wurde das Xiaomi Mi 11 vorgestellt:

Xiaomi Mi 11: Die wichtigsten Features vorgestellt

Düsseldorf: Xiaomi, Huawei und Vivo sind da

Die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens entwickelt sich immer mehr zur Zentrale für chinesische Tech-Unternehmen. Huawei hat hier seinen Deutschlandsitz und auch Vivo ist in Düsseldorf vertreten. Bei Huawei hatten zuletzt massive Beschwerden über Arbeitsbedingungen für Furore gesorgt.

Zahlen von StatCounter zufolge ist Xiaomi mittlerweile der viertgrößte Smartphone-Hersteller für den deutschen Markt. Hier hat sich der Marktanteil innerhalb eines Jahres verdoppelt. An der starken Konkurrenz von Samsung, Apple und Huawei ist man bislang aber nicht vorbeigezogen.