Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. EA gibt nicht auf und verramscht seinen wohl größten Shooter-Flop auf Steam

EA gibt nicht auf und verramscht seinen wohl größten Shooter-Flop auf Steam

Battlefield 2042 wird auf Steam jetzt für 9,59 Euro angeboten. (© EA)

EA hält an BF 2042 fest und will nun mit einer Rabattaktion auf Steam noch mehr Spieler für den Shooter begeistern. Stolze 84 Prozent ist der einstige Flop bei Steam reduziert – aber das Angebot gilt nur noch für kurze Zeit.

 
Battlefield 2042
Facts 
Battlefield 2042
Battlefield 2042 – Unsere Highlights
Battlefield 2042 – Unsere Highlights Abonniere uns
auf YouTube

Steam-Deal: Battlefield 2042 für 9,59 Euro im Angebot

Es war ein absolutes Desaster. Als Battlefield 2042 im November 2021 an den Start ging, wurde der Shooter von Kritikern und Fans komplett in den Boden gestampft. Ein Sammelsurium an Bugs, nicht ausbalancierten Waffen, zu großen Karten und anderen Problemen sorgte dafür, dass der Shooter von allen Seiten abgestraft wurde und für EA zum peinlichen Flop mutierte.

Anzeige

Inzwischen haben die Entwickler zwar zahlreiche Updates nachgeschoben und den Shooter auf Vordermann gebracht, doch der Reputationsschaden ist angerichtet. Auch heute noch fallen auf Steam nur 43 Prozent aller Rezensionen positiv aus, bei den kürzlich abgegebenen Bewertungen fällen immerhin 61 Prozent ein positives Urteil.

Anzeige

Ein kurzer Blick auf Steam Charts verrät, dass immerhin 23.000 Spieler im Durchschnitt innerhalb der letzten 30 Tage gleichzeitig online waren. Das neue Battlefield scheint also langsam doch noch die Kurve zu kriegen.

Zudem zieht EA jetzt noch ein Ass aus dem Ärmel, um die Spielerzahlen weiter zu erhöhen: Battlefield 2042 ist gerade stolze 84 Prozent im Preis reduziert. Statt 59,99 Euro kostet der Shooter bis 28. November nur 9,59 Euro. 

Battlefield™ 2042

Battlefield™ 2042

DICE

Was hat sich seit dem Chaos-Start in BF 2042 getan?

Viele Fans hatten nach dem miserablen Start Angst, dass EA und DICE Battlefield 2042 wie eine heiße Kartoffel fallen lassen würden. Statt den Kopf in den Sand zu stecken und den Shooter abzuschreiben, haben die Entwickler in den letzten zwei Jahren mit zahlreichen Patches und Veränderungen die größten Kritikpunkte des Spiels beseitigt.

Anzeige

Zudem sind inzwischen auch neue Waffen, Fahrzeuge und Karten mit ins Spiel gekommen. Nach all diesen Maßnahmen hat es Battlefield 2042 anscheinend endlich geschafft, seine Spielerzahlen auf ein beinahe passables Level anzuheben – zumindest auf Steam. Damit sich der Shooter jedoch wirklich rechnet, müsste man diese Zahl wahrscheinlich dennoch verdoppeln oder gar verdreifachen.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige