Mit künstlicher Intelligenz werden Fotos noch besser – das behauptet zumindest Google. Um das zu unterstreichen, wurde jetzt ein Effekt vorgestellt, der aus ganz normalen Bildern 3D-Fotos macht. GIGA zeigt, wie verblüffend gut die Ergebnisse aussehen.

 

Google Fotos

Facts 

Google Fotos: Automatischer 3D-Effekt vorgestellt

Aus ganz herkömmlichen Fotos möchte Google mithilfe von künstlicher Intelligenz und Maschinenlernen 3D-Bilder erstellen. Eine solche Funktion wurde nun im offiziellen Blog des Konzerns vorgestellt. Nutzer von Google Fotos werden den Effekt in den nächsten Wochen bei ihren Bildern erkennen können. Ein eigenes Zutun ist dabei gar nicht erforderlich, denn Google ist von der Qualität so sehr überzeugt, dass die Funktion automatisch aktiviert wird. Bei Bedarf lässt sie sich aber natürlich ausstellen.

Im Kern geht es bei dem Effekt darum, aus 2D-Bildern eine dreidimensionale Animation zu erstellen. Das soll auch dann gelingen, wenn dem Originalbild gar keine Tiefeninformationen beigefügt wurden. Das Ergebnis wirkt dann so, als würde sich die Kamera vom fotografierten Objekt vor- und zurückbewegen. Der Effekt ist aus Kinofilmen bekannt, weshalb Google die Funktion auch folgerichtig Cinematic Photos nennt.

So sieht Googles automatischer 3D-Effekt bei Fotos aus:

Automatischer 3D-Effekt bei Google Fotos. Bild: Google.

In der offiziellen Ankündigung heißt es, dass Google die neue Funktion zwar automatisch für alle Nutzer von Google Fotos aktivieren möchte, sie aber nur bei den Highlights und Erinnerungen des Foto-Dienstes auch tatsächlich anzeigt. Hierbei handelt es sich um eine Auswahl, bei der die vermeintlich besten Fotos in einer Collage zusammengestellt werden. Nutzern sollen die neuen Cinematic Photos mit 3D-Effekt in den nächsten Wochen erstmalig zur Verfügung gestellt werden.

Wie sind Smartphone-Kameras eigentlich so gut geworden?

Smartphone-Kameras: Wie sind sie eigentlich so gut geworden? – TECHfacts

Google Fotos mit neuen KI-Collagen

Quasi als Vorbereitung auf die Cinematic Photos hat Google zu Beginn des Monats bereits ein neues Collagen-Design für seinen eigenen Fotodienst veröffentlicht. Auch hier kommt eine künstliche Intelligenz zum Einsatz, die sich sowohl um das Design als auch um den Inhalt der Fotosammlungen kümmert. So werden zum Beispiel ähnliche Farben gruppiert und diese dem Hintergrund sowie der Schriftart angepasst.