Nach über drei Jahren ist die Zeit des Abschieds gekommen: Wie erwartet verteilt Google derzeit ein allerletztes Update für ein beliebtes Smartphone, bei dem vor allem die größere XL-Variante manche Nutzer in den Wahnsinn trieb. Mit der ausgezeichneten Kamera konnte das Google Smartphone aber überzeugen.

 

Google Pixel 2

Facts 
Google Pixel 2

Pixel 2 (XL): Google verteilt letztes Update

Das Pixel 2 und Pixel 2 XL kamen im Oktober 2017 auf den Markt. Rund drei Jahre später ist das Ende der Fahnenstange erreicht und die beiden Handys bekommen ein letztes Sicherheits-Update aufgespielt. Nachdem sowohl das Google Pixel 2 als die XL-Variante des Smartphones im November von Aktualisierungen ausgeschlossen wurden, hat der Hersteller nun anscheinend ein Einsehen und bietet den verbliebenen Kunden ein allerletztes Update an, das die Handys in den nächsten Tagen erreichen wird.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Top-15-Handys: Das sind die besten Kamera-Smartphones

Ursprünglich waren die Handys mit Android 8.0 Oreo ausgestattet, lassen sich aber auch auf die allerneueste Version des mobilen Betriebssystems von Google aktualisieren. Nach Android 11 wird es aber keine System-Updates für das Pixel 2 und Pixel 2 XL geben. Wer Android 12 im nächsten Jahr nutzen möchte, der muss entsprechend mindestens ein Pixel 3 besitzen.

Das Pixel 2 wurde insbesondere wegen seiner herausragenden Kamera-Performance gelobt. Schwierigkeiten bereitete vor allem das Pixel 2 XL, bei dem Nutzer im Zusammenhang mit dem Display immer wieder auf neue Probleme stießen. Während die Standardausführung von HTC gefertigt wurde, stammt die größere Variante von LG. Ursprünglich war geplant, das HTC beide Modelle fertigt. Das nicht veröffentlichte Pixel 2 XL von HTC kam dann später in überarbeiteter Form als HTC U11 Plus auf dem Markt. Beide Modelle haben gemein, dass die Seiten der Smartphones berührungsempfindlich gestaltet sind. Was bei Google als „Active Edge“ vermarktet wurde, hieß bei HTC dann „Edge Sense“.

Was wir im Jahr 2017 vom Google Pixel 2 hielten, seht ihr hier im Video:

Google Pixel 2 im Hands-On: 5 Zoll und sehr viel Technik

Google Pixel 2: 4K-Videos und Bildstabilisierung

Beide Pixel-2-Handys konnten Videos mit 4K-Auflösung bei 30 Bildern pro Sekunde erstellen. Neu war auch die optische Bildstabilisierung, die bei den ersten Pixel-Handys noch nicht mit von der Partie war, sowie das Always-On-Display. Die einzige rückwärtige Kamera erlaubte Fotos mit einer maximalen Auflösung von 12,2 MP.