WhatsApp ist der größte Messenger der Welt und gehört mittlerweile zu Facebook. Nun legt sich das Unternehmen mit Apple an und fühlt sich ungerecht behandelt. Eskaliert der Protest wie bei Fortnite? Das Spiel wurde von Apple aus dem App Store entfernt. Apple hat überraschend schnell reagiert.

 

WhatsApp

Facts 

WhatsApp fordert Gleichbehandlung

Update vom 10.12.2020: Apple nimmt sich von der Angabe der detaillierten Informationen zur Verwendung der Nutzerdaten nicht aus. Apps, die auf dem iPhone oder iPad vorinstalliert sind, werden auf der Apple-Webseite trotzdem darüber informieren, was genau wie verwendet wird – berichtet The Verge. Damit hat Apple sehr zügig auf die Kritik von WhatsApp reagiert und die Situation aufgeklärt.

Originalartikel:

WhatsApp legt sich mit Apple an. Das Tochterunternehmen von Facebook beschwert sich über die ungleiche Behandlung des Messengers im App Store. Apple zwingt App-Entwickler dort nämlich neue Datenschutzbestimmungen auf, die mit iOS 14 eingeführt wurden. Entwickler werden gezwungen, genau anzugeben, welche Daten die Apps von den Nutzern sammeln. WhatsApp stört sich an dieser Praktik, denn der vorinstallierte Messenger iMessage muss diese Anforderungen nicht erfüllen – berichtet Axios.

Während App-Store-Nutzer bald also bis ins kleinste Detail erfahren, was WhatsApp mit den Daten der potenziellen Nutzer macht, schon bevor die App installiert wurde, trifft das auf iMessage nicht zu. Die App ist schon auf den Endgeräten drauf und die Apple-Nutzer erfahren so gar nicht, was mit den Daten passiert und haben auch nicht die Möglichkeit, die App zu deinstallieren. WhatsApp hat in einem Blog-Eintrag schon im Detail erklärt, was mit den Daten der Nutzer passiert. Trotzdem glaubt das Unternehmen, dass Nutzer durch die detaillierte Auflistung im App Store abgeschreckt werden und das ein signifikanter Nachteil auf dem Markt ist.

iPhone 12 bei Amazon kaufen

Diese Tipps und Tricks zu WhatsApp solltest du kennen:

WhatsApp: 13 Tipps & Tricks, die du kennen solltest

Eskaliert der Streit wie bei Fortnite?

Vermutlich nicht. WhatsApp hat Apple alle relevanten Informationen zukommen lassen und verstößt damit nicht gegen die Richtlinien des App Stores. WhatsApp kann also auch weiterhin auf das iPhone heruntergeladen werden. Sobald die neuen Datenschutzinformationen im App Store angezeigt werden, können sich Interessenten genau informieren, was WhatsApp mit den Daten der Nutzer macht. Noch ist die Funktion nicht da, soll aber in den kommenden Monaten starten. Bis gestern hatten die Entwickler Zeit, alle Details an Apple zu schicken. Entsprechend passend kommt die Kritik von WhatsApp. Ändern wird das aber nichts – glauben wir zumindest.