Die Leidenschaft für Gaming kann schon sehr groß sein. Für manche Spieler ist sie so groß, dass sie diese in Form eines Tattoos zum Ausdruck bringen wollen. Leider sind auch Gamer nicht vor Tattoo-Fails geschützt und wir haben ihre schlimmsten Vertreter zusammengesucht.

 
Videospielkultur
Facts 
Das Spiel ist vorbei - bei diesem miserablen Gaming-Tattoo, kein Wunder.

Diese Gaming-Tattoos tun beim Anblick weh

Wer kennt sie nicht, die epischen Tattoo-Fails, bei denen sich Betrachter meist denken: Was ist da nur schiefgelaufen?

Oft sind es die klassischen japanischen oder auch chinesischen Schriftzeichen, die einer Übersetzungs-Panne zum Opfer gefallen sind. Oder auch rückblickend als verpönt geltende Trends und deren Ergebnisse, wie das Arschgeweih. Spoiler: Ein solches haben wir auch in unserem Ranking. Doch auch Kratos aus God of War oder Videospiel-Liebling Nintendo sind mit von der Partie.

Wir haben euch in einer Bilderstrecke die schlimmsten Tattoo-Sünden, speziell aus dem Bereich Gaming, zusammengestellt und hoffen, dass die Bilder dem einen oder anderen eine Lehre sein werden, sich sehr genau zu überlegen, welche Gaming-Kreation ihr auf eurer Haut verewigen wollt:

Konntet ihr euch die Bilder bis zum Ende antun? Bei so manchem Exemplar ist allein das Anschauen schmerzhaft. Allerdings liegt Geschmack ja bekanntlich im Auge des Betrachters und einige der gezeigten Kandidaten sind womöglich sehr zufrieden mit ihren Tattoos. Außer bei der Wahl von geschmacklosen, oder gar feindlichen Motiven, da hört der Spaß auf und wird auch kein Auge zugedrückt.

Habt ihr auch Gaming-Tattoos? Und welchen Fail empfindet ihr als am schlimmsten? Lasst uns eure Gedanken, oder auch eure Tattoo-Bilder dazu gerne in den Kommentaren.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).