AVM hat ein großes Update für seine DECT-Telefone der Marke Fritzfon veröffentlicht. Die Aktualisierung auf FritzOS 7.20 bringt einige neue Funktionen auf die Telefone – und sorgt mitunter sogar für schnellere Verbindungen. Smart-Home-Geräte lassen sich jetzt auch besser im Blick behalten.

 

Fritzbox

Facts 
Fritzbox

Fritzfon: Neues Update lohnt sich

Der deutsche Hersteller AVM bietet nicht nur Fritzboxen, sondern auch DECT-Telefone an. Für einige Fritzfon-Modelle ist jetzt eine Aktualisierung erschienen, die über die Fritzbox aktiviert wird. Ist dort bereits FritzOS 7.20 installiert, können neuen Features direkt über die Fritzbox-Oberfläche aktiviert werden. Eine Installation ist also im Grunde gar nicht nötig, da die Software bereits auf der Fritzbox vorhanden ist und für die schnurlosen Telefone nur freigeschaltet wird.

Frtzfon C6 bei Amazon anschauen

Die Modelle Fritzfon C6, C5 und C4 können von dem Update profitieren, ältere Modelle tauchen in der Liste des Herstellers nicht auf. Eines der Highlights der Aktualisierung ist die neue Übersicht zu Smart-Home-Geräten. Diese können über das Display der Telefone jetzt jederzeit im Blick behalten werden. Bisher gibt es hier aber nur die Anzeige der Temperatur für manche der Smart-Home-Komponenten von AVM wie der Heizkörperregler Dect 301 und intelligente Schaltsteckdosen des Typs Dect 200 und 210. Weitere dürften bald folgen.

Dem Hersteller zufolge kann das Update auch dazu führen, dass man schneller verbunden ist. Schon während der Nummerneingabe am Telefon werden Vorschläge sichtbar. Angelegte Telefonbücher wurden ebenfalls beschleunigt. Mehr Online-Telefonbücher als zuvor werden jetzt auch unterstützt. Dazu gehören unter anderem Apple (iCloud), die Deutsche Telekom (Telekom Mail) sowie die von CardDAV-Anbietern.

Im Video: So lässt sich noch mehr aus der Fritzbox herausholen.

TECH.tipp: Die besten FRITZ!Box-Funktionen

Fritzfon: Sprachqualität bei Telefonaten verbessert

Über FritzOS 7.20 kommt auch eine bessere Sprachqualität bei Telefonaten auf die Telefone. Klangeinstellungen für das Abspielen von Internetradios stehen jetzt auch zur Verfügung, genau wie neun neue Klingeltöne.

Simon Stich
Simon Stich, GIGA-Experte für Smartphones, Mobilfunk und die Gerüchteküche.

Ist der Artikel hilfreich?