Die Fußball-EM 2021 steht vor der Tür und wird erstmals in einem ungeraden Jahr ausgetragen. Bei den öffentlich-rechtlichen Sendern gibt es aber noch eine weitere Überraschung: Ein bekanntes Gesicht wird nicht durch die Europameisterschaft führen. Jetzt steht fest, wer die EM bei ARD und ZDF begleitet.

 

EM 2021 Live-Stream

Facts 

Fußball-EM 2021 bei ARD und ZDF: Oliver Welke sagt ab

Am 11. Juni 2021 fällt der Startschuss für die 16. Europameisterschaft. Rund einen Monat zuvor ist es nun kein Geheimnis mehr, wer bei ARD und ZDF die EM begleitet.

Oliver Welke, auch bekannt als Moderator der „heute show“, wird nicht für das ZDF-Team mit dabei sein. Man habe sich einvernehmlich auf einen Abschied verständigt, heißt es. Ursprünglich gab man beim ZDF noch an, dass Welke erst nach der WM 2022 Platz machen würde. Zu den Gründen für den frühzeitigen Abschied schweigt man sich aus.

Die Europameisterschaft im ZDF muss auch auf den zweiten Oliver verzichten. Da Oliver Kahn mittlerweile beim FC Bayern vor größeren Aufgaben steht, wird er bei der EM 2021 nicht als Experte zur Seite stehen. Die Moderation übernehmen stattdessen Katrin Müller-Hohenstein und Jochen Breyer.

Bei der ARD ist die Liste der begleitenden Experten lang. Bei 21 der insgesamt 51 Spiele, die federführend vom WDR für die ARD übertragen werden, hat man Bastian Schweinsteiger, Kevin-Prince Boateng, Almuth Schult, Stefan Kuntz, Lutz Wagner und Thomas Broich an Bord. Letztgenannter wird auch als Co-Kommentator zur Seite stehen und Gerd Gottlob, Tom Bartels und Florian Naß beim Live-Kommentieren unterstützen.

Im Video: Der große Vergleich der Streaming-Anbieter.

Der große Streaming-Vergleich

„Sportschau Club“ mit Esther Sedlaczek

Nach den Spielen wird es in der ARD erneut einen „Sportschau Club“ geben, wie das Portal Quotenmeter.de berichtet. Hier wird Esther Sedlaczek durch die Sendung führen, die bereits vorab als kommende Moderatorin für die Sportschau angekündigt wurde. Ihr steht Co-Moderator Micky Beisenherz im „Sportschau Club“ zur Seite.