Die EM gehört neben der Fußball-Weltmeisterschaft zu den größten medialen Sportereignissen weltweit. Hier treffen Europas beste Nationen aufeinander und messen sich, um im Finale den Europameister zu küren. Die EM 2021 sollte ursprünglich bereits 2020 stattfinden, musste aber aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Außerdem wird es bei der EM 2021 ein Novum in der Geschichte des europäischen Fußballs geben.

 

EM 2021: Europaweit in mehreren Ländern

Facts 

Das genannte Novum betrifft den Austragungsort: Die EM 2021 wird nicht wie gewohnt in einem Land (bzw. zwei, siehe Polen / Ukraine 2012, Schweiz / Österreich 2008 und Belgien / Niederlande 2000) ausgerichtet, sondern europaweit ausgetragen. Es handelt sich um die inzwischen 16. EM. Bei uns erfahrt ihr auch, wo ihr die Spiele der EM 2021 im Live-Stream verfolgen könnt.

FIFA 21: Neue Torjubel Trailer

EM 2021: Ausrichter

Die Bewerbungsfrist für der Europameisterschaft 2021 in einer Nation endete am 15. Mai 2012. Zunächst sollte bereits Ende 2013, bzw. Anfang 2014 von der UEFA festgelegt werden, wo die EM 2021 ausgetragen wird. Ende 2012 kam jedoch Michel Platini und Co. die Idee, das europäische Fußball-Spektakel auszuweiten und nicht nur in einem Land, sondern auf dem kompletten Kontinent stattfinden zulassen. Bis April 2013 konnten sich die Metropolen Europas um eine Ausrichtung des Fußball-Turniers bewerben. Am 19. September wurden schließlich die Spielorte der EM 2021 verkündet.

Insgesamt haben sich 19 Verbände für eine Ausrichtung eines Spiels bei der Europameisterschaft 2021 beworben. Davor waren 13 weitere Städte im Gespräch, die allerdings ihre Bewerbung zurückgezogen haben. Deutschland gab bekannt, dass man auf die Bewerbung auf die Finalspiele der EM 2021 verzichtet, dafür allerdings die Austragung der EM 2024 ins Auge fasst. Gleichzeitig soll England als Ausrichterland der EM 2028 unterstützt werden. In Deutschland wird in München ein Viertelfinale der europaweiten EM 2021 ausgetragen.

EM 2021: Modus und Qualifikation

Nach 2016 ist die EM 2021 die zweite Europameisterschaft, bei welcher insgesamt 24 Mannschaften dabei sein werden.

Wo ihr Fußball im TV und Stream sehen könnt, erfahrt ihr in unserer Bilderstrecke:

EM 2021: Endrunde

Nach dem Ende der Qualifikationsspiele erfolgte die Auslosung der Endrunde am 30. November 2019. Aus dieser ergaben sich folgende Gruppen:

  • Gruppe A: Türkei, Italien, Wales. Schweiz
  • Gruppe B: Dänemark, Finnland, Belgien, Russland
  • Gruppe C: Niederlande, Ukraine, Österreich, Nordmazedonien
  • Gruppe D: England, Kroatien, Schottland, Tschechien
  • Gruppe E: Spanien, Schweden, Polen, Slowakei
  • Gruppe F: Ungarn, Portugal, Frankreich, Deutschland
Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für EM 2021: Europaweit in mehreren Ländern von /5 basiert auf Bewertungen.