Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Galaxy S24 Ultra: So ein Samsung-Handy gab es noch nie

Galaxy S24 Ultra: So ein Samsung-Handy gab es noch nie

Der Nachfolger des Galaxy S23 Ultra soll auf 144 Hz kommen. (© GIGA)
Anzeige

Nach dem Samsung Galaxy S23 richten sich die Blicke bereits auf den Nachfolger. Frühen Gerüchten nach soll das Top-Modell Galaxy S24 Ultra ein besonderes Display mit extrem hoher Bildwiederholrate besitzen. Auch zur weiteren Ausstattung gibt es bereits Hinweise.

Gerücht: Samsung Galaxy S24 Ultra mit 144 Hz

Mitte Februar 2023 kam die Galaxy-S23-Serie auf den Markt. Alle drei Handys verfügen über ein AMOLED-Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz. Beim Nachfolger des Spitzen-Modells könnte Samsung für eine Premiere sorgen. Berichten nach kommt der Bildschirm des Samsung Galaxy S24 Ultra auf satte 144 Hz (Quelle: Sam Lover).

Anzeige

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, dann wird sich das Galaxy S24 Ultra noch besser für Spiele eignen. Doch auch vom Gaming abgesehen sorgt eine hohe Bildwiederholrate für flüssiges Scrollen. Der größte Nachteil: Je öfter sich das Bild aktualisiert, desto mehr wird der Akku beansprucht. Es ist also davon auszugehen, dass die 144 Hz adaptiv zum Einsatz kommen. Nur dann, wenn eine hohe Bildwiederholrate auch wirklich benötigt wird, schaltet sie sich hinzu.

Auch wenn es sich für Samsung um eine Premiere handelt, sind andere Hersteller bereits bei 144 Hz angekommen – oder haben sogar schon 165 Hz in der Spitze erreicht, wie Asus bei seinem ROG Phone 6 (Pro).

Anzeige

Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch unklar, welches Panel Samsung für das 144-Hz-Display verwenden könnte. Sicher ist jedoch, dass der Konzern beim Display in Sachen Leistung und Qualität beeindrucken möchte.

Im Video: Das halten wir vom Samsung Galaxy S23 Ultra.

Anzeige
Samsung Galaxy S23 Ultra im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Samsung Galaxy S24 Ultra mit Qualcomm-Chip

Von der Display-Eigenschaft abgesehen gibt es Hinweise darauf, dass Samsung erneut Qualcomm- statt eigene Exynos-Chips verwenden wird. Es könnte auf den Snapdragon 8 Gen 3 hinauslaufen. Auch über eine verbesserte 200-MP-Kamera mit noch stärkeren Zoom-Funktionen wird spekuliert. Android 14 und Samsungs One UI 6 werden wohl als Software mit dabei sein.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige