God of War wäre beinahe ohne Kratos und Atreus entwickelt worden

Daniel Hartmann

Ein God of War ohne Kratos? Während der Entwicklung des 2018er Reboots stand dies wirklich zur Debatte. Cory Barlog erzählt, dass sowohl Kratos als auch Atreus fast aus dem Spiel gestrichen wurden.

Während eines Interviews bei der Gamelab Konferenz in Barcelona, erzählte Cory Barlog, Game Director bei Sony Santa Monica, dass für God of War auch eine Geschichte ohne Kratos und Atreus im Gespräch war. Für die Verantwortlichen bei Sony war Kratos „nervig“ und „erledigt“.

God of War - Story Trailer.

Barlog berichtete das Kratos als Anti-Held in einer Zeit ohne solche Figuren eher selten war. Die Zeit des schroffen unsympathischen Protagonisten war für viele bei Sony nach drei Spielen allerdings ausgereizt. Den Entscheidungsträgern bei Sony schwebte eine neue Figur vor, denn für sie hieß es „nicht Kratos ist God of War“, sondern „die griechische Mythologie ist God of War“. Für Barlog war es jedoch die Rettung eines solchen Mannes vor seinen schlimmsten Impulsen eine tolle Geschichte, doch er sagte auch, das „sie den Charakter wirklich nicht mochten. Es brauchte eine Menge Überzeugung, um ihnen die Idee zu verkaufen.“

Der Ursprung von Kratos Veränderung liegt in seinem Sohn Atreus. Doch auch von dem Kampfgefährten und moralischen Kompass war die, wie Barlog sagt, „alte Garde“ bei Sony nicht begeistert. Das Positiv-Beispiel von Naughty Dogs The Last of Us half Barlog sie doch davon zu überzeugen, dass sich das Spiel nicht wie eine einzige Eskort-Mission anfühlen würde.

Die erfolgreiche Neuausrichtung von Kratos Figur und die gelungene Einbindung von Atreus schreibt Barlog seiner Arbeit außerhalb von Sony mit Film-Regisseuren zu. Von James Bond-Regisseur Sam Mendes bekam Barlog den Tipp immer eine Verbindung zu der Geschichte zu haben, die er erzählen will. Seine Verbindung war die Geburt seines Sohnes und sein neues Dasein als Vater.

Die Entscheidung für Kratos und Atreus bereut Sony mit Sicherheit nicht.

God of War ist bei Fans und Kritikern gleichermaßen beliebt und hat vermutlich so ziemlich jeden Award abgeräumt. Glaubst du, dieser Erfolg wäre auch mit einer neuen Figur und einer anderen Geschichte möglich gewesen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung