Google hat eine neue Beta-Version seiner eigenen Such-App veröffentlicht. Es lassen sich einige kleinere Neuerungen finden, die vorwiegend den In-App-Browser betreffen. Hier hat sich die Navigation verändert und passende Inhalte werden mit einem Wisch angezeigt.

 

Google

Facts 

Google-App: Neue Beta-Version bringt Veränderungen

Gerade erst hat Google eine neue finale Version seiner eigenen App veröffentlicht, da tauchen schon weitere Funktionen in der neuesten Beta-Version der App auf. Nachdem es hier in letzter Zeit schon einige experimentelle Neuerungen gab und die Benutzeroberfläche angepasst werden soll, hat man sich nun um Empfehlungen von Inhalten gekümmert. Diese lassen sich über den in der App integrierten Browser nun leichter aufrufen. Am unteren Bildschirmrand ist jetzt eine Leiste zu finden, die vom Nutzer nach oben gewischt werden kann. Hier werden dann zum Beispiel weitere, gut zum Thema passende Artikel dargestellt.

Handy-Bestseller bei Amazon anschauen

Google experimentiert derweil weiter an möglichen Veränderungen der Web-Navigation in der App. Hier hatte Google zuletzt testweise Steuerungselemente am unteren Rand platziert, wie es viele Jahre lang auch im mobilen Chrome-Browser der Fall war. Bei der Desktop-Variante hatte Google zuletzt ein beliebtes Add-On entfernt. Mittlerweile hat sich die Steuerung aber wieder geändert.

Die neue Funktion ist ausschließlich in der jetzt veröffentlichten Beta-Version in der Google-App zu finden. Berichten zufolge sollen die Features selbst hier nicht allen Nutzern gleichermaßen zur Verfügung stehen. Es ist aber davon auszugehen, dass Google die neue Möglichkeit zum Aufrufen von Empfehlungen bald schon in der finalen Variante seiner App anbieten wird.

Diese Apps gehören auf jedes Smartphone:

Apps, die auf euer Handy müssen - Android & iOS

Google-App: Navigation per Sprache wird einfacher

In der finalen Variante der Google-App sind vor kurzer Zeit ebenfalls neue Funktionen aufgetaucht. Eine Navigation per Sprache kann hier auch dann erledigt werden, wenn das Smartphone gerade keine mobile Internetverbindung aufweisen kann. Suchergebnisse sollen zudem zwischengespeichert werden, falls die Verbindung zu schwach sein sollte. Verbessert sich die Verbindung, dann zeigen sich auch die Suchergebnisse wieder.