Die App von Google bereitet derzeit auf vielen Smartphones mit Android als Betriebssystem Probleme. Immer wieder verabschiedet sich die App entweder ganz oder hängt zwischenzeitlich, bevor sie wieder benutzbar ist. Nun hat der Support von Google eine Problemlösung bereitgestellt.

 

Google

Facts 

Google-App hängt sich auf: So wird das Problem gelöst

Nicht wenige Nutzer beklagen sich derzeit darüber, dass die App von Google auf ihrem Handy häufiger mal abstürzt oder für kurze Zeit hängt. Hier kann aber Entwarnung gegeben werden: Es liegt nicht am Smartphone, sondern an der Google-App selbst.

Mittlerweile hat auch Google das Problem erkannt und bestätigt, dass an der Behebung des Fehlers bereits gearbeitet wird. Mit dem nächsten Update der App sollte das Problem für alle Nutzer aus der Welt geschafft werden. Wer nicht darauf warten möchte, der kann sich auch selbst bemühen und auf dem Android-Handy ein paar kleine Schritte durchführen, wie Caschys Blog beschreibt.

Im Grunde müssen nur die von der Google-App gesammelten Daten gelöscht werden. Dazu wird zu den Einstellungen von Android navigiert und dort der Bereich Apps aufgesucht. Hier wird anschließend auf die Google-App getippt und „Speicher und Cache“ gewählt. Danach wird auf „Speicherplatz verwalten“ getippt. In einem letzten Schritt wird dann noch „Alle Daten löschen“ ausgewählt. Jetzt sollte die Google-App wieder einwandfrei funktionieren.

Im Video: Das sind die besten Smartphone-Schnäppchen.

Die besten Smartphone-Schnäppchen

Google-App mit Problemen: Update ist schuld

Ein fehlerhaftes Update hat allem Anschein nach dazu geführt, dass die Google-App derzeit nicht so funktioniert, wie sie es eigentlich soll. Mit einem ähnlichen Problem hatten Nutzer bereits im März 2021 zu kämpfen, als sich ein fehlerhaftes Update der WebView-Komponente auf Android-Handys breitmachte. Anders als im März ist jetzt aber zum Glück nur die Google-App selbst betroffen.