Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. GTA-6-Trailer unter der Lupe: Ehemaliger GTA-Entwickler enthüllt, was alle gehofft haben

GTA-6-Trailer unter der Lupe: Ehemaliger GTA-Entwickler enthüllt, was alle gehofft haben

Hat Rockstar beim Trailer geschummelt? (© Rockstar Games)

Der erste GTA-6-Trailer mag inzwischen zwar eine Woche alt sein, doch der Hype reißt einfach nicht ab. Nun meldet sich ein ehemaliger GTA-Entwickler zu Wort und nimmt Fans eine große Sorge: Seiner Einschätzung nach ist im Trailer nur In-Game-Material zu sehen. 

 
GTA 6
Facts 
GTA 6

GTA-Entwickler ist sich sicher: „Das ist alles aus dem Spiel“

Über 140 Millionen Mal wurde der GTA-6-Trailer schon angesehen – allein auf YouTube. Der Hype um Rockstars nächsten Mega-Hit ist enorm. Doch eine Frage stellt sich vielen Fans nach dem 90-sekündigen Clip: Ist das echt?

Anzeige

Mike York, seines Zeichens ehemaliger Rockstar-Mitarbeiter, der unter anderem an Animationen für GTA 5 und Red Dead Redemption 2 gearbeitet hat, hat sich den Trailer ebenfalls angeschaut und seine Meinung dazu in Form eines YouTube-Videos festgehalten:

Seiner Einschätzung nach sind alle Szenen aus dem GTA-6-Trailer auch im Spiel und mit der Engine entstanden. Er räumt jedoch ein, dass Studios wie Rockstar für die Szenen aus den Trailern ein paar Tricks nutzen, um diese besonders eindrucksvoll aussehen zu lassen.

Anzeige

In der Szene mit den Flamingos etwa geht er davon aus, dass die Entwickler die Anzahl der Tiere im Vergleich zu einer normalen Situation im Spiel erhöht und auch die Flora aufgehübscht haben. Schließlich will auch Rockstar, dass die gezeigten Szenen einen Wow-Effekt bei den Zuschauern hinterlassen. Es handelt sich jedoch nicht um vorgerenderte Zwischensequenzen. Alle Szenen werden direkt im Spiel berechnet.

In einem Follow-Up-Video geht York noch einmal auf weitere Details ein:  

Anzeige

Das Haar in der GTA-Trailer-Suppe

Spieler sollten jedoch nicht erwarten, dass sie die Szenen, die sie im Trailer gesehen haben, 1:1 im Spiel nachstellen können. Zudem bleibt abzuwarten, ob GTA 6 auf den Current-Gen-Konsolen mit nativer 4K-Auflösung läuft. Gut möglich, dass Rockstar an einigen Stellschrauben drehen muss, um das Spiel auf einem derart hohen Simulationsniveau mit einer soliden Bildwiederholrate zum Laufen zu bekommen. Ich befürchte zumindest, dass GTA 6 zum Start keinen 60-FPS-Modus bieten wird.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige