GTA 5 hat seit dem Release mit reichlich Kritik zu kämpfen, trotzdem wird das Spiel nach wie vor weltweit gekauft. Wenn es nach einem US-Staat geht, soll sich das aber ändern.

 

GTA 5 - Grand Theft Auto V

Facts 
GTA 5 - Grand Theft Auto V

Macht GTA 5 die Spieler zu echten Verbrechern?

Es ist nicht das erste Mal, dass versucht wird, Spiele wie Grand Theft Auto zu verbieten oder zu zensieren, weil sie angeblich einen schlechten Einfluss auf die Menschen haben. So macht ein US-Abgeordneter das Spiel jetzt für Autodiebstähle in Chicago verantwortlich.

Wie die Chicago Sun-Times berichtet, hat der Abgeordnete Marcus Evan Jr. einen Antrag eingereicht, der ein bestehendes Gesetz ändern soll, welches den Verkauf bestimmter Spiele an Minderjährige verbietet. Er möchte erreichen, dass Videospiele wie GTA 5, die „psychologischen Schaden“ anrichten können, an niemanden mehr rausgegeben werden dürfen, unabhängig vom Alter.

GTA Online bietet vielen Roleplay-Fans eine Plattform:

GTA 5: Studien belegen das Gegenteil

In den vergangenen Jahren haben sich viele mit dem Thema Videospiele und Gewalt auseinandergesetzt und mittlerweile liegen mehrere Langzeit-Studien vor. Auch die GIGA-Redaktion hat Studien verfolgt, die beweisen, dass Gewalt nichts mit GTA 5 und ähnlichen Spielen zu tun haben muss. In einer Studie überprüften die Forscher die Langzeitauswirkungen von gewalthaltigen Videospielen. Das Ergebnis: Kein Teilnehmer wies nach dem Spielen von GTA 5 ein erhöhtes Aggressionspotenzial auf.

GTA 5 (PS4) auf Amazon kaufen

Fans haben eine klare Meinung darüber, wie der Nachfolger GTA 6 werden soll:

GTA 6: Fans sagen, wie das Spiel sein muss

Erst kürzlich wurde eine weitere Studie veröffentlicht, die sich sogar 10 Jahre mit diesem Thema auseinandersetzte. Beobachtet wurden Gruppen aus Kindern und Jugendlichen, wobei einige zum Start der Studie gerade einmal zehn Jahre alt waren. Der Titel der Studie lautet übersetzt „Aufwachsen mit Grand Theft Auto: Eine zehn Jahre laufende Verlaufsstudie von gewalttätigen Videospielen im Jugendalter“. Sie lieferte den Beweis, dass Jugendliche und Kinder, die gewalttätige Videospiele konsumieren, im späteren Leben kein aggressiveres Verhalten als jene zeigen, die wenig bis gar keine Stunden mit Spielen wie GTA 5 verbrachten.

Ob der Abgeordnete am Ende mit seiner Forderung durchkommt, GTA 5 in Chicago zu verbieten, bleibt abzuwarten. GIGA hält euch auf dem Laufenden!

  • Übrigens: GTA 5 gibt es auch für die PlayStation 4.

GTA 5 im PlayStation Store

Wie ist eure Meinung dazu? Glaubt ihr, Spiele wie GTA 5 haben einen schlechten Einfluss auf die Menschen? Besucht uns sehr gerne auf Facebook und schreibt uns eure Gedanken dazu in die Kommentare.