Xiaomi ist dem Traum eines unterbrechungsfreien Handy-Displays deutlich näher gerückt. Jetzt sind erste Bilder aufgetaucht, die ein Smartphone mit In-Display-Kamera zeigen. Bis es zur Veröffentlichung des Handys kommt, müssen wir uns aber noch gedulden.

 

Xiaomi

Facts 

Xiaomi: Frontkamera unter dem Display

Ohne Notch oder Kameraloch, dafür aber auch nicht mit einer Pop-up-Kamera: Der chinesische Hersteller Xiaomi arbeitet schon länger an einem Smartphone, bei dem die Frontkamera unsichtbar unter dem Display verschwindet. Erste Prototypen eines solchen Handys wurden bereits im Jahr 2019 gezeigt, auch die Konkurrenz von Oppo hatte ein ähnliches Konzept-Handy präsentiert.

So könnte Xiaomis Handy mit In-Display-Kamera aussehen:

Dass es Xiaomi durchaus ernst meint mit der Technologie, zeigt ein neues Patent, das im niederländischen Blog LetsGoDigital besprochen wird. Demnach ist sich der Hersteller noch uneins, wo die „Unterbildkamera“ genau platziert werden soll. Die zwei beschriebenen Modelle haben die Kamera mittig beziehungsweise in der linken oberen Ecke platziert. Auch erste Details zur Machart der unsichtbaren Selfie-Kamera stehen nun fest.

Xiaomi-Handys bei Amazon anschauen

Demnach plant Xiaomi, dass die Kamera nur dann sichtbar wird, wenn die Kamera-App des Handys geöffnet wird. Ansonsten ist die Kamera tatsächlich unsichtbar. Die Linse wird stattdessen vom Display vollständig „überdeckt“ und zeigt genau das an, was ohnehin an dieser Stelle auf dem Display zu sehen wäre.

Xiaomis Lösung zeigt einen unterbrechungsfreien Bildschirm:

Xiaomi: In-Display-Kamera noch nicht reif genug

Trotz des im Jahr 2019 gezeigten Prototypen möchte sich der Hersteller auch heute noch nicht auf einen konkreten Termin für ein Smartphone mit dieser Technik festlegen. Xiaomi zufolge gibt es noch viel Arbeit, da die mit der In-Display-Kamera erstellten Fotos bislang noch mit einer zu geringen Helligkeit zu kämpfen haben. Für das Xiaomi Mi 11 könnte es also noch zu früh sein. Auch Konkurrent Oppo glaubt nicht daran, dass Smartphones mit unsichtbaren Frontkameras in nächster Zeit auf den Markt kommen werden.

Im Video: So sind Smartphone-Kameras besser geworden.

Smartphone-Kameras: Wie sind sie eigentlich so gut geworden? – TECHfacts

Der offensichtliche Vorteil einer In-Display-Kamera liegt darin, dass der Bildschirm des Handys vollständig unterbrechungsfrei gestaltet werden kann. Auf einen Notch oder ein kleines Kameraloch kann verzichtet werden. Als Zwischenlösung hatte sich die Pop-up-Kamera etabliert, die nur bei Bedarf aus dem Gehäuse herausfährt.

Simon Stich
Simon Stich, GIGA-Experte für Smartphones, Mobilfunk und die Gerüchteküche.

Ist der Artikel hilfreich?