Huawei hat mit HarmonyOS sein neues Betriebssystem vorgestellt. Es wird schon bald auf Smartphones und Tablets zum Einsatz kommen, auf denen bisher Android von Google läuft. Doch funktionieren klassische Android-Apps unter HarmonyOS und wo liegen die weiteren Unterschiede? Ein Professor verrät jetzt viele Details – auch über die Zukunft.

 

Huawei

Facts 

Android-App laufen unter HarmonyOS – vorerst

In China hat an bestimmten Hochschulen die Ausbildung mit dem neuen HarmonyOS begonnen. Huawei ist auf Lehrkräfte zugegangen und hat ihnen Smartphones mit dem Betriebssystem zur Verfügung gestellt. Dadurch erfahren wir jetzt schon viele Details, die der chinesische Konzern selbst so noch nicht beantwortet hat. Professor Zhao Xiaogang von der Fakultät für Informatik an der Wuhan Universität hat einen interessanten Einblick gegeben. Folgende Details hat er im Vergleich zu Android festgestellt:

  • HarmonyOS sei kein Android-Skin wie EMUI: Laut dem Professor befinde sich Huawei aktuell nur in einer Übergangszeit. Das Unternehmen habe HarmonyOS ähnlich wie Android entwickelt, um die Akzeptanz zu steigern. Deswegen laufen Android-Apps aktuell auch noch unter HarmonyOS. Das müsse aber nicht so bleiben. Nach einer bestimmten Zeit würden Entwickler die Vorteile von HarmonyOS zu schätzen wissen und ihre Apps speziell dafür anpassen, glaubt er.
  • HarmonyOS sei schneller und effizienter: Das neue Betriebssystem habe zwei entscheidende Vorteile. Es arbeite schneller als Android und es soll sogar effizienter als iOS von Apple sein. Das könnte Huawei-Smartphones unserer Meinung auf ein neues Level heben und nicht einfach nur zu einem simplen Android-Abklatsch machen.
Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Huawei in Bestform: Atemberaubende Handyfotos zeigen, was wirklich möglich ist

Er bestätigt sogar, dass bekannte Apps wie WeChat, QQ oder Alipay als Android-App auf dem Huawei-Handy laufen und noch nicht an das neue Betriebssystem angepasst sind. Man kann aktuell davon ausgehen, dass die meisten Android-Apps ohne Probleme unter HarmonyOS laufen. Wer also das Upgrade von Android mit EMUI auf HarmonyOS macht, dürfte keine Nachteile haben. Ob die Google-Apps dann aber noch laufen, wenn man beispielsweise ein Huawei P30 Pro hat, ist weiterhin unklar.

In diesem Video seht ihr, was Huawei kürzlich alles vorgestellt hat:

HarmonyOS-Event: Alles was Huawei vorgestellt hat

HarmonyOS bisher nur in China

Auf dem Huawei-Event vor wenigen Tagen wurden HarmonyOS, die Huawei Watch 3 in zwei Ausführungen und zwei Tablets offiziell vorgestellt. Zudem hat Huawei angekündigt, dass über 100 Geräte auf HarmonyOS aktualisiert werden. Das gilt aber zunächst für China. Wann die Upgrades in Deutschland ankommen, ist nicht bekannt.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).