HarmonyOS gewinnt seit dem Start vor wenigen Tagen immer mehr Aufmerksamkeit. Statt vielen Versprechungen von Huawei bekommen wir jetzt endlich harte Fakten geliefert. So gibt es nun neue Details dazu, welchen positiven Effekt der Umstieg von HarmonyOS auf Android noch bringt.

 

Huawei

Facts 

HarmonyOS: Nach Umstieg von Android mehr Speicherplatz frei

Nachdem mittlerweile geklärt wurde, dass der Umstieg von Android zu HarmonyOS auf Huawei-Smartphones ganz einfach ist und man die installierten Apps weiter ohne Einschränkungen nutzen kann, solange es keine Google-Anwendungen sind, wurde nun ein weiteres Detail bekannt. Nach dem Upgrade von Android auf HarmonyOS habt ihr mehr Speicherplatz auf eurem Handy frei. Huawei-Central hat HarmonyOS 2.0 auf ein Huawei-Handy mit 256 GB internem Speicher installiert. Nach dem Upgrade von EMUI 11 mit Android hatte das Smartphone plötzlich 7 GB mehr Speicher frei. Das mag bei 256 GB internem Speicher kein großer Unterschied sein, bei Smartphones mit wenig Speicher aber schon.

Wo genau Huawei so viel Speicherplatz einsparen konnte, wird nicht im Detail erklärt. Es wurde aber schon in früheren Berichterstattungen gemeldet, dass das Betriebssystem von Huawei viel weniger Ressourcen verbraucht und Apps insgesamt kleiner ausfallen. Wenn alles nach dem Upgrade auf HarmonyOS weiterhin funktioniert, ist das natürlich von großem Vorteil.

In diesem Video seht ihr die neuesten Huawei-Geräte mit HarmonyOS:

HarmonyOS-Event: Alles was Huawei vorgestellt hat

HarmonyOS zeigt viele Vorteile gegenüber Android

Im Endeffekt werden wir selbst ausprobieren müssen, wie HarmonyOS auf Huawei-Smartphones nach dem Umstieg von EMUI 11 und Android läuft. Alle Details und Informationen stammen bisher nur aus China, wo das Upgrade für ausgewählte Smartphones zur Verfügung steht. Über 100 Geräte will Huawei mit der Zeit auf HarmonyOS aktualisieren und das Betriebssystem irgendwann in Deutschland starten. Dann werden wir auch erfahren, ob nach dem Upgrade von Android auf HarmonyOS auch die Google-Dienste und -App weiter funktionieren. Wann das neue Betriebssystem bei uns freigegeben wird, ist noch nicht bekannt. In China ist Huawei der Start in jedem Fall gelungen.